Abo
  • Services:

Cyanogenmod für HPs Touchpad: Android mit verbesserten Video- und 3D-Funktionen

Für das Touchpad von HP ist eine weitere Alphaversion von der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod erschienen. Mit der Alpha 3.5 für das WebOS-Tablet wurde die Videowiedergabe sowie die Unterstützung von 3D-Spielen unter Android optimiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyanogenmod Alpha 3.5 für HPs Touchpad ist da.
Cyanogenmod Alpha 3.5 für HPs Touchpad ist da. (Bild: Golem.de)

Mit der Alpha 3.5 von Cyanogenmod für das Touchpad von HP gibt es Verbesserungen bei der Wiedergabe von Videos. Außerdem sollen sich nun mehr 3D-Android-Spiele unter Cyanogenmod nutzen lassen, wobei die 3D-Funktionen einige Geschwindigkeitsoptimierungen erfahren haben. Ansonsten wurden nochmals kleinere Optimierungen an der alternativen Android-Distribution vorgenommen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Cyanogenmod für HPs Touchpad befindet sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Noch immer können einige grundlegende Funktionen fehlen. Auch aus diesem Grund warnen die Macher ausdrücklich vor einer Installation, denn dabei kann das WebOS-Tablet unbrauchbar werden. Wer das Risiko nicht eingehen mag, sollte warten, bis die Entwicklung der speziellen Touchpad-Version von Cyanogenmod weiter vorangeschritten ist.

Bei der Installation von Cyanogenmod wird die Medienpartition des Touchpads verkleinert, um Platz für die Android-Installation zu erhalten. Die Medienpartition gibt sich Android gegenüber als Speicherkartensteckplatz aus, so dass Daten zwischen WebOS und Android darüber ausgetauscht werden können.

Cyanogenmod basiert noch auf Android 2.3.7, nutzt also die eigentlich für Smartphones konzipierte Android-Version. Eine Version von Cyanogenmod auf Basis von Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich ist bereits in Arbeit.

Im Forum von Rootzwiki kann die Alpha 3.5 von Cyanogenmod für das Touchpad heruntergeladen werden. Im Test von Golem.de machte bereits die Alpha 2 von Cyanogenmod auf dem Touchpad einen recht soliden Eindruck.

HP hatte Mitte August 2011 die WebOS-Gerätesparte aufgegeben. Wenig später wurde unter anderem das Touchpad verramscht und zu Preisen von 100 und 130 Euro verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. 19,99€
  3. 299,99€
  4. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /