Abo
  • Services:

Chipfabrik: Samsung fertigt Apples A5 in Texas

Nahe der Halbleitermetropole Austin fertigt Samsung in einer erweiterten Chipfabrik vor allem ARM-CPUs für Apple, darunter den aktuellen Chip A5. Das will Reuters in Erfahrung gebracht haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Der A5 auf dem Mainboard des iPhone 4S.
Der A5 auf dem Mainboard des iPhone 4S. (Bild: Apple)

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge hat Samsung in Texas bei Austin neue Linien einer Chipfabrik in Betrieb genommen. 3,6 Milliarden US-Dollar soll das Werk insgesamt gekostet haben, hergestellt werden dort aber nicht nur Speicherbausteine - sondern auch Prozessoren.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Dass dort auch Logikbausteine gefertigt werden, bestätigte Samsung der Agentur noch. Dass es sich dabei aber um Apples A5 handelt, wollten weder der Chiphersteller noch Apple offen sagen. Reuters will das aber aus eigenen Quellen erfahren haben. Damit würde eine der Kernkomponenten des iPhone 4S und iPad 2 nun auch in den USA hergestellt.

Immerhin: Samsung gab noch an, dass das Werk 40.000 Wafer pro Monat herstellen kann und 1.100 Mitarbeiter an Logikbausteinen arbeiten. Damit handelt es sich um eine recht große Chipfabrik, zum Vergleich: Die Fab 1 von Globalfoundries in Dresden kommt mit ihren beiden getrennten Produktionslinien für SOI und Bulk-Silizium auf maximal 80.000 Wafer im Monat.

Getrennte Fabs für weniger Streit

Sollte Samsung die Produktion der Apple-Chips in die USA verlagert haben - der Chiphersteller fertigte bisher nur in Südkorea ARM-SoCs -, wäre das ein logischer Schritt. Apple arbeitet mit seinen Zulieferern meist langfristig zusammen und schließt dafür jahrelang laufende Verträge mit garantierten Abnahmemengen. Da die Entwicklung neuer CPUs aber sehr aufwendig ist, wäre die räumliche Nähe zur Fertigung vorteilhaft.

Umgekehrt könnten Apple und Samsung die Entwicklung der Prozessoren ihrer mobilen Geräte auch stärker trennen, denn beide Unternehmen arbeiten mit ARM-SoCs, die aber unterschiedlich aufgebaut sind. Da sich die beiden Unternehmen einen anhaltenden Rechtsstreit um das Design von iPhone, iPad und Samsungs Galaxy-Geräten liefern, könnten künftige Streitigkeiten um die Frage, wer welches Prozessordetail von wem abgeschaut hat, vermieden werden.

Der Reuters-Meldung widerspricht aber ein ebenfalls auf Quelleninformationen basierender Bericht von Digitimes aus dem September 2011. Das taiwanische Branchenblatt gab damals an, Apple würde seine künftigen Mobil-CPUs bei TSMC herstellen lassen. Dort lässt unter anderem Nvidia seine ARM-Chips fertigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Salzbretzel 17. Dez 2011

Hm, da die CPUs auch eingeschifft werden haben sie eine gewisse Zeitverzögerung beim...

AndyGER 17. Dez 2011

Wen interessiert, wer wonach sucht? Nach Pornos wird noch viel mehr gesucht. So what...

Trollversteher 16. Dez 2011

Auch das ist nicht richtig, die beiden Cores basieren auf dem Referenzlayout von ARM...

nie (Golem.de) 16. Dez 2011

Da Dresden _zwei_ Fabs auf einem Gelände enthält, sind 40.000 Waferstarts schon recht viel.

Mandrake0 16. Dez 2011

du warst schneller :-) naja dass auch mit tsmc war logisch da aktuell samsung semi die nr...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /