Abo
  • Services:

Inside Secure: Intel holt sich NFC in seine Prozessoren

Intel hat mit dem französischen NFC-Chiphersteller Inside Secure einen Technologietransfer vereinbart, der die drahtlose Kommunikationstechnologie in Intels Prozessoren und Referenzdesigns holt.

Artikel veröffentlicht am ,
NFC Logo
NFC Logo (Bild: NFC-Forum)

Intel hat ein Abkommen für NFC-Technologie mit dem französischen Unternehmen Inside Secure geschlossen. Das gaben die Partner am 14. Dezember 2011 bekannt. Inside Secure ist Designer, Entwickler und Lieferant von Halbleitern, Embedded Software und Plattformen für NFC- und andere digitale Sicherheitsprodukte.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Charles Walton, Chief Operating Officer bei Inside Secures, sagte dem Wall Street Journal, er erwarte, dass sein Unternehmen an Intel Software, Firmware und Hardware für Near-Field-Communication (NFC) liefern werde, die der Prozessorhersteller in seine Chips und Referenzdesigns implementieren werde.

Intel hat seine NFC-Pläne nicht weiter ausgeführt. "Wir sind sehr an NFC interessiert", sagte eine Intel-Sprecherin, "aber wir werden zu diesem Zeitpunkt keine Produktpläne bekanntgeben."

Intel bekam Sitz im NFC Forum

Ein wichtiger Konkurrent von Inside Secure ist NXP Semiconductors aus den Niederlanden. Das von Google im Dezember 2010 vorgestellte Android-Smartphone Nexus S unterstützt NFC. Google präsentierte Ende Mai 2011 sein mobiles Zahlungssystem Google Wallet Handynutzern in New York und San Francisco.

Auch die deutschen Sparkassen setzen auf die Einführung von NFC und werden künftig alle 45 Millionen EC-Karten damit ausstatten, den Großteil in den nächsten zwei Jahren. Für das Samsung Galaxy S2, das mit NFC-Karten kommunizieren kann, gibt es eine erste Anwendung, S-Kontaktlos-Reader, mit dem das Smartphone die Karte ausliest. Zudem soll das Galaxy S2 zum mobilen Terminal für Händler werden.

Die Entwicklung vieler NFC-Applikationen habe so lange gedauert, weil die Mobilfunknetzbetreiber einen Anteil an den Finanztransaktionen wollten, was die Hardwarehersteller wenig begeistere, so Walton. Wenn ein großer Konzern wie der Weltmarktführer Intel die Technik unterstütze, könnte dies den Durchbruch für NFC bedeuten. "Wir sind einfach begeistert, mit denen arbeiten zu können", sagte er.

Anfang Dezember 2011 bekam Intel einen Sitz im NFC Forum, dem 150 Unternehmen und Organisationen angehören.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)

Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /