Abo
  • IT-Karriere:

Piranha Bytes: Risen 2 sticht am 27. April 2012 in See

Abenteuer zu Land, aber auch zu Wasser bietet Risen 2. Jetzt hat das Entwicklerstudio Piranha Bytes bekanntgegeben, dass Rollenspieler am 27. April 2012 auf Windows-PC, XBox 360 und Playstation 3 die Segel setzen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Risen 2
Risen 2 (Bild: Deep Silver)

Am 27. April 2012 will das Entwicklerstudio Piranha Bytes aus Essen das Rollenspiel Risen 2 veröffentlichen - und zwar gleichzeitig auf Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. Spieler können dann in einer vergleichsweise farbenfrohen Inselwelt allerlei Abenteuer im Kampf gegen die bereits aus dem Vorgänger bekannten bösen Titanen erleben. Das Szenario erinnert deutlich an Piraten- und Freibeuterfilme. Statt Feuerbällen und Schilden gibt es beispielsweise Kriegspapageien und Duellpistolen.

Auch grafisch soll sich gegenüber dem Vorgänger viel ändern: Die Texturen sollen allesamt feiner aufgelöst sein, und die Figuren sind, anders als im ersten Risen, nicht quasi aus einem Stück aufgebaut, sondern bestehen aus mehreren Modulen, etwa für Kopf, Arme und Rumpf, was wesentlich bessere Animationen und mehr Abwechslung bei der Bekleidung ermöglicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€

dreamtide11 16. Dez 2011

Ich baue einfach darauf, das die Piranahs bei Risen (mit G3 hatte ich aus Versehen...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /