Abo
  • Services:

Satellitennavigation: Lockheed stellt Prototyp der neuen GPS-Generation fertig

Lockheed Martin hat einen Prototyp für die neue Generation der GPS-Satelliten fertiggestellt. Diese sollen ab 2014 ins All geschossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
GPS-III-Satellit: bessere Kompatibilität zu Galileo
GPS-III-Satellit: bessere Kompatibilität zu Galileo (Bild: Lockheed Martin)

Der US-Luft- und Raumfahrtkonzern Lockheed Martin hat einen ersten Satelliten der GPS-III-Generation fertiggestellt. Der Prototyp soll jetzt ausgiebig getestet werden. Der Start des ersten GPS-III-Satelliten ist für 2014 vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. Galeria Kaufhof GmbH, Köln
  2. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Haiger

Der Prototyp, der die Bezeichnung GPS III Non-Flight Satellite Testbed (GNST) trägt, hat die Originalgröße und alle Funktionen der späteren Satelliten. Er ist aber nur zu Testzwecken gebaut worden und wird nicht ins All geschossen. Nach letzten Arbeiten beginnt das Testprogramm, zunächst bei Lockheed Martin, anschließend auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida.

Die nächste Generation der GPS-Satelliten soll eine genauere Positionsbestimmung ermöglichen und zudem besser vor gezielten Störungen des Signals geschützt sein. Die GPS-III-Satelliten werden als Erste auch das L1C-Signal unterstützen, das eine bessere Kompatibilität der Satellitennavigationssysteme GPS und Galileo ermöglichen soll. Die Satelliten sollen zudem besser aktualisiert werden können als die Vorgänger und eine längere Lebensdauer haben.

Lockheed Martin hat 2008 von der US-Regierung den Auftrag für die Entwicklung der GPS-III-Satelliten erhalten. An dem Projekt sind zudem ITT, General Dynamics, Infinity Systems Engineering, Honeywell und ATK beteiligt. Das Konsortium wird insgesamt 32 Block-III-Satelliten für die US-Regierung bauen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 59,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 14,99€

Xstream 16. Dez 2011

auf welcher spur geht mit heutigem gps und zivilen empfängern noch kaum, das wirkt nur...

Matek 15. Dez 2011

ich sehe das wesentlich komplizierter: vergangenheit, gegenwart und zukunft...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /