Abo
  • Services:

Alan Wake: Actionthriller erscheint für PC mit "High-Res-Politur"

Bislang ermittelt der Schriftsteller Alan Wake nur auf Xbox 360 im Fall seiner verschwundenen Frau, jetzt kündigt das finnische Entwicklerstudio Remedy Entertainment eine PC-Fassung mit deutlich schönerer Grafik an.

Artikel veröffentlicht am ,
PC-Version von Alan Wake
PC-Version von Alan Wake (Bild: Remedy Entertainment)

Anfang 2012 soll eine PC-Fassung des Actionthrillers Alan Wake erscheinen. Das hat Remedy Entertainment im offiziellen Forum des Spiels angekündigt. Ein erster Screenshot zeigt unter anderem etwas mehr Details im Gesicht der Hauptfigur. Die Entwickler selbst sprechen davon, dass die Umsetzung eine "High-Resolution-Politur" bekommt - was das genau bedeutet, verraten sie allerdings noch nicht.

  • PC-Version von Alan Wake
PC-Version von Alan Wake
Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Ebenfalls ist unklar, in welcher Form Alan Wake erscheint: Wird es das Spiel im Handel geben oder ausschließlich als Download über Steam? Letzteres soll in jedem Fall unter anderem als Kopierschutz Verwendung finden. Kürzlich ließen Mitarbeiter von Microsoft durchblicken, dass sich Alan Wake auf der Xbox 360 deutlich besser als Downloadangebot denn im klassischen Handel verkauft hat. Die PC-Fassung enthält nach Angaben von Remedy die beiden Erweiterungen The Signal und The Writer.

Die PC-Version von Alan Wake dürfte ungefähr zur gleichen Zeit auf den Markt kommen, zu der Publisher Microsoft die Fortsetzung Alan Wake's American Nightmare als Download für die Xbox 360 erscheint.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

tunnelblick 16. Dez 2011

wow... selten so viel unwahrheiten in so wenigen worten gesehen :) wenn es aber tausende...

ichbinsmalwieder 16. Dez 2011

Aber Skyrim will ja auch noch durchgespielt werden. Vielleicht sollte ich meinen Job an...

Oldy 15. Dez 2011

Und wegem diesem groß angekündigten Spiel habe ich damals Vista gekauft und meinen PC...

SlightlyHomosex... 15. Dez 2011

Wenn man mal die Steamforen zu GTA4 liest, oder auch ander Foren trifft man auf sehr...

flasherle 15. Dez 2011

ach noch so einer, der alle 2 jahre umzeiht weil die wohnugn voll mit games ist...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /