• IT-Karriere:
  • Services:

Alan Wake: Actionthriller erscheint für PC mit "High-Res-Politur"

Bislang ermittelt der Schriftsteller Alan Wake nur auf Xbox 360 im Fall seiner verschwundenen Frau, jetzt kündigt das finnische Entwicklerstudio Remedy Entertainment eine PC-Fassung mit deutlich schönerer Grafik an.

Artikel veröffentlicht am ,
PC-Version von Alan Wake
PC-Version von Alan Wake (Bild: Remedy Entertainment)

Anfang 2012 soll eine PC-Fassung des Actionthrillers Alan Wake erscheinen. Das hat Remedy Entertainment im offiziellen Forum des Spiels angekündigt. Ein erster Screenshot zeigt unter anderem etwas mehr Details im Gesicht der Hauptfigur. Die Entwickler selbst sprechen davon, dass die Umsetzung eine "High-Resolution-Politur" bekommt - was das genau bedeutet, verraten sie allerdings noch nicht.

  • PC-Version von Alan Wake
PC-Version von Alan Wake
Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Netcom Connected Services GmbH, Berlin

Ebenfalls ist unklar, in welcher Form Alan Wake erscheint: Wird es das Spiel im Handel geben oder ausschließlich als Download über Steam? Letzteres soll in jedem Fall unter anderem als Kopierschutz Verwendung finden. Kürzlich ließen Mitarbeiter von Microsoft durchblicken, dass sich Alan Wake auf der Xbox 360 deutlich besser als Downloadangebot denn im klassischen Handel verkauft hat. Die PC-Fassung enthält nach Angaben von Remedy die beiden Erweiterungen The Signal und The Writer.

Die PC-Version von Alan Wake dürfte ungefähr zur gleichen Zeit auf den Markt kommen, zu der Publisher Microsoft die Fortsetzung Alan Wake's American Nightmare als Download für die Xbox 360 erscheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

tunnelblick 16. Dez 2011

wow... selten so viel unwahrheiten in so wenigen worten gesehen :) wenn es aber tausende...

ichbinsmalwieder 16. Dez 2011

Aber Skyrim will ja auch noch durchgespielt werden. Vielleicht sollte ich meinen Job an...

Oldy 15. Dez 2011

Und wegem diesem groß angekündigten Spiel habe ich damals Vista gekauft und meinen PC...

SlightlyHomosex... 15. Dez 2011

Wenn man mal die Steamforen zu GTA4 liest, oder auch ander Foren trifft man auf sehr...

flasherle 15. Dez 2011

ach noch so einer, der alle 2 jahre umzeiht weil die wohnugn voll mit games ist...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

    •  /