Abo
  • Services:

Smartphone-Browser: Mozilla zeigt neues UI von Firefox für Android

Mozilla arbeitet an einem nativen User Interface für Firefox Mobile. Der für das Design verantwortliche Madhava Enros hat nun erste Bilder des neuen UI veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues natives UI für Firefox unter Android
Neues natives UI für Firefox unter Android (Bild: Madhava Enros/Mozilla)

Spätestens seit November 2011 ist klar, dass Mozilla das User Interface von Firefox für Android grundlegend umbaut. Die Android-Version von Mozillas Browser bekommt ein natives User Interface. Der Browser soll dadurch schneller werden und mit weniger Speicher auskommen. Die grundlegenden Arbeiten sind mittlerweile abgeschlossen und die Entwicklung findet im Hauptentwicklungszweig von Firefox für Android statt und kann damit in den Nightly Builds verfolgt werden.

  • Neue UI für Firefox unter Android
  • Die Navigationsleiste im Detail und unterschiedlichen Auflösungen
  • Der Awesomescreen
  • Die Startseite
  • Die Startseite beim ersten Aufruf
  • Die Startseite der Nightly Builds
  • about:firefox
  • Die Tab-Ansicht
  • Erweiterungen verwalten
  • Details zu einer Erweiterung
Neue UI für Firefox unter Android
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Madhava Enros, der für das Design zuständig ist, hat nun erste Mockups veröffentlicht, die zeigen, wie Firefox Mobile auf Android-Geräten am Ende aussehen könnte. Laut Enros nähern sich die Nightly Build diesen Entwürfen immer mehr an.

Die Bilder zeigen auch, wie einzelne UI-Elemente bei unterschiedlichen Displayauflösungen aussehen, sowie den geplanten Awesomescreen, der zur Eingabe passende Seiten, Bookmarks und den Verlauf zeigt. Die Startseite zeigt eine kleine Auswahl häufig genutzter Websites. Auch das neue Tab-Menü ist zu sehen, das auf einem Smartphone den gesamten Bildschirm einnimmt und Vorschaubilder der einzelnen Tabs nebst einer kurzen Beschreibung zeigt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

gemaro 17. Dez 2011

Noch im März hat golem ein Video gebracht, das uns einen wahnsinnig tollen Mobile-Browser...

fabigg 15. Dez 2011

... und trotzdem ist der Dolphin Momentan der beste Browser ... meiner Meinung nach auf...

Otto d.O. 15. Dez 2011

Auf meinem Galaxy Tab hab ich bemerkt, dass FF mit jeder Version immer hartnäckiger...

malmot 15. Dez 2011

naja, nicht ganz. im moment gibt es funktionierenden flashsupport für android und es...

Surtalnar 15. Dez 2011

Hoffe auch das dann nnoch die Addons noch alle funktionieren.


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /