Abo
  • Services:
Anzeige
Plant Google einen Siri-Konkurrenten für Android?
Plant Google einen Siri-Konkurrenten für Android? (Bild: Johan Larsson/CC BY 2.0)

Android: Siri-Konkurrentin heißt Majel und kommt aus Star Trek

Plant Google einen Siri-Konkurrenten für Android?
Plant Google einen Siri-Konkurrenten für Android? (Bild: Johan Larsson/CC BY 2.0)

Apples sprachgesteuerter Assistent Siri soll bei Google eine rege Entwicklungstätigkeit ausgelöst haben. Google soll bald eine ähnliche Funktion namens Majel auch für Android-Smartphones bereitstellen. Die Sprachausgabe orientiert sich an der Computerstimme aus Raumschiff Enterprise (Star Trek).

Nach Informationen des Blogs Android and Me soll Googles Antwort auf Apples Spracherkennungs- und Sprachsteuerung Majel heißen. Majel ist der Vorname von Gene Roddenberrys Frau, die im Original der Raumschiff-Enterprise-Serie die Synchronisation der Computerstimme übernahm.

Anzeige

Android besitzt zwar schon seit Version 2.1 eine Sprachsteuerung, aber so natürlichsprachlich wie Siri lässt sie sich nicht bedienen. Nach dem Bericht von Android and Me soll Majel auch erst einmal nur Suchabfragen für Google verstehen und die Ergebnisse vorlesen können.

Hat Googles Chefdesigner mit einer Metapher schon zu viel verraten?

In einem Interview mit Slashgear verriet Matias Duarte, Googles Chefdesigner für Android, demnach offenbar recht viel über den neuen Sprachassistenten. Apples Siri verglich er mit R2D2 aus Star Wars, während die Android-Version eher dem Rechner von Raumschiff Enterprise ähneln und keinen Namen tragen wird, sondern einfach nur "Computer" gerufen wird.

Majel soll in Googles Geheimlabor Google X entwickelt werden, über das die New York Times Mitte November 2011 berichtete. Mit dem Erwerb von Alfred, einer Empfehlungsapp von Clever Sense, hat sich Google eventuell eine lokale Suchfunktion einverleibt, mit der Android-Handys künftig dem Nutzer Restaurants, Bars und alle möglichen interessanten Orte in seiner Umgebung anhand seiner persönlichen Präferenzen zeigen könnte, berichtet die Website The Verge.

Majel könnte sich auch viel natürlicher anhören als Siri. Google erwarb mit Phonetic Arts eine Spezialfirma, die sich mit einer Sprachsynthese beschäftigt, die besonders menschlich klingen soll, schreibt Android and Me. Majel könnte den Quellen des Blogs zufolge schon Ende des Jahres 2011 erscheinen.


eye home zur Startseite
00Eraser00 19. Dez 2011

Ich wäre eher für EDI aus Mass Effect.

AndyGER 17. Dez 2011

Ich habe die Biografie noch nicht gelesen und leider bin ich Herrn Jobs auch nie...

trollwiesenvers... 16. Dez 2011

Nun - da hat die KI wohl "leicht" versagt ;)

LH 16. Dez 2011

Korrekt, am Ende erreicht Siri eben nicht Shodans coole Sprechweise. Immerhin spricht...

ap (Golem.de) 16. Dez 2011

Die Frage was oder wer ein Bruder ist, wird in diesem Thread leider nicht abschließend...


Jannewap / 15. Dez 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Harvey Nash GmbH, Frankfurt am Main oder Berlin
  3. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hydro X 550 W 80 Gold Plus für 59,99€ statt 78€ im Vergleich)
  2. 155€
  3. (u. a. Pac-Man ab 1,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  2. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  3. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  4. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  5. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  6. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn verhaftet

  7. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  8. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  9. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  10. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

  1. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    Poison Nuke | 16:46

  2. Re: RIP, das wars dann wohl

    QDOS | 16:44

  3. Re: Paint wird vorerst NICHT entfernt

    Sybok | 16:43

  4. Re: Materialwahl

    QDOS | 16:39

  5. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Dwalinn | 16:38


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel