Abo
  • Services:

Microsoft: Clouddienst Skydrive für iOS und Windows Phone

Microsoft hat seinen Onlinespeicherdienst Skydrive für das iPhone und in einer verbesserten Version für Windows Phone vorgestellt. Damit können kostenlos 25 GByte Daten wie Dokumente, Fotos und Videos in der Cloud gespeichert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Skydrive für iOS und Windows Phone
Skydrive für iOS und Windows Phone (Bild: Microsoft)

Skydrive ist Microsofts Cloudspeicherdienst, der bislang nur über Windows und eine HTML5-Website benutzt werden kann. Mit den mobilen Versionen für iOS und Windows Phone können erstmals Anwender auch mit Apps auf ihre Daten von unterwegs zugreifen. Von den Handys können Daten auch auf Skydrive heraufgeladen werden.

  • Skydrive für Windows Phone (Bild: Microsoft)
  • Skydrive für Windows Phone (Bild: Microsoft)
  • Skydrive für Windows Phone (Bild: Microsoft)
  • Skydrive für Windows Phone (Bild: Microsoft)
  • Skydrive für iOS (Bild: Microsoft)
  • Skydrive für iOS (Bild: Microsoft)
  • Skydrive für iOS (Bild: Microsoft)
  • Skydrive für iOS (Bild: Microsoft)
Skydrive für Windows Phone (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Die Integration von Skydrive in Windows Phone 7.5 ist deutlich höher als bei der iOS-Anwendung. So können die Anwender Fotos aus Skydrive direkt per E-Mail, SMS oder Instant Messenger verschicken und mit den Office-Anwendungen Word, Excel und Powerpoint direkt auf Skydrive zugreifen. Mit der neuen App können die Anwender nun auch auf die Ordner zugreifen, Dateien verschieben und mit anderen Teilnehmern teilen. Dabei wird Lese- und Schreibzugriff unterschieden.

Auf dem iPhone können Anwender mit der Skydrive-App Ordner erstellen und löschen, Dateien verwalten und mit anderen Anwendern teilen. Die Einladungslinks können über die Mailanwendung verschickt werden.

Die iOS-App und die App für Windows Phone für Microsoft Skydrive sind kostenlos.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,49€
  3. 19,49€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /