Abo
  • Services:

Papierloses Cockpit: American Airlines ersetzt Flughandbücher durch iPad

Piloten der US-Fluglinie American Airlines werden künftig nicht mehr in Flugkarten und Handbüchern blättern, sondern die Fluginformationen von iPads ablesen. Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat den Einsatz des Tablets im Cockpit für den ganzen Flug freigegeben. Aber nur dort.

Artikel veröffentlicht am ,
AA-Piloten im Simulator: zwei iPads im Cockpit unbedenklich
AA-Piloten im Simulator: zwei iPads im Cockpit unbedenklich (Bild: American Airlines)

Die US-Fluglinie American Airlines (AA) verbannt gedruckte Flughandbücher und -karten aus dem Cockpit: Die Piloten werden diese Informationen künftig von einem iPad ablesen. Der erste papierlose AA-Flug startet am 16. Dezember 2011.

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)
  2. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen

Die Piloten werden die iPads zu jeder Zeit des Fluges, also auch während des Starts und der Landung, nutzen - anders als die Passagiere, die alle elektronischen Geräte in dieser Zeit abschalten müssen. Zuvor hatten die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA), AA und Flugzeughersteller Boeing ausgiebig die Unbedenklichkeit getestet.

Nur im Cockpit

Für die Passagiere ändert das aber nichts: Sie müssen auch weiterhin alle elektronischen Geräte während des Starts und der Landung abschalten. Die FAA habe nur den Einsatz von zwei Geräten - je eines für den Piloten und den Kopiloten - untersucht, berichtet die New York Times.

Getestet wurden auch nur bestimmte Geräte, namentlich das iPad der ersten und der zweiten Generation. Das sei ein ganz anderes Szenario, als wenn die Fluggäste Dutzende oder sogar Hunderte Geräte uneingeschränkt nutzen dürften, schrieb die FAA in einer Stellungnahme.

Weniger Papier schleppen

Bislang tragen die Piloten gedruckte Flughandbücher mit sich herum, dicke Bände, die alle 14 Tage aktualisiert werden. Wenn die unhandlichen, mit viel Papier gefüllten Pilotenkoffer abgeschafft würden, müssten die Piloten weniger tragen, was das Verletzungsrisiko senke, erklärte die US-Pilotenvereinigung Air Line Pilots Association zu Beginn der Tests im Juni 2011.

Weitere US-Fluglinien, darunter United Airlines, Alaska Airlines und UPS, haben bereits angekündigt, ebenfalls Flugkarten und Handbücher durch Tablets zu ersetzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. (-33%) 39,99€
  4. (-80%) 3,99€

dieterpries 15. Dez 2011

ähm.. wie wärs mal damit, einfach den artikel zu lesen?

Loolig 14. Dez 2011

Weil...äääh keine Ahnung Bady89 wollte nur auch endlich mal was sagen.. Warst wohl noch...

Endwickler 14. Dez 2011

Du meinst, dass die dann dahin fliegen, wo noch nie ein Mensch vorher war?

ChristianOhff 14. Dez 2011

Mit denen flieg ich nichtmehr ;)

dehacker 14. Dez 2011

ein akku kann auch feuer fangen. Denkt mal an vor 2-3 Wochen. War zwar kein ipad aber...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /