Abo
  • IT-Karriere:

Deutschland: Tablets lassen den Notebookmarkt einbrechen

Tablets werden in Deutschland 2011 einen Anteil von 16 Prozent am PC-Markt erreichen. Darunter leiden die Netbook- und Notebookhersteller im Endkundenbereich.

Artikel veröffentlicht am ,
Bitkom-Analyse
Bitkom-Analyse (Bild: Bitkom)

Tablets lassen in Deutschland den Markt für Notebooks und Netbooks einbrechen. Das geht aus Marktzahlen des IT-Branchenverbands Bitkom hervor. "Der Erfolg der Tablets führt zu spürbaren Verschiebungen im PC-Markt", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Innerhalb von zwei Jahren haben Tabletcomputer nach Stückzahlen bereits einen Marktanteil von 16 Prozent am gesamten PC-Markt erreicht. Zugleich ging der Absatz von Netbooks im Jahr 2011 um 35 Prozent auf 900.000 Stück zurück.

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Notebooks machen 50 Prozent des PC-Marktes in Deutschland aus. Hier gehen die Verkaufszahlen bei Privatverbrauchern ebenfalls um 15 Prozent auf 3,8 Millionen Stück zurück. "Die Substitutionseffekte bei Notebooks beschränken sich derzeit auf den Privatkundensektor", erklärte Kempf. Der Absatz von Business-Notebooks stieg in Deutschland im Jahr 2011 um 8 Prozent auf 3 Millionen Stück.

Umsatz des PC-Marktes sinkt

Zugleich ist der Gesamtmarkt nicht gewachsen: Im laufenden Jahr wurden 13,4 Millionen PCs, Tablets eingeschlossen, in Deutschland verkauft. Der Umsatz stagniert auf Vorjahresniveau und sinkt um 1,2 Prozent auf 6,7 Milliarden Euro.

Die Marktzahlen erhebt der Bitkom zusammen mit seinem European Information Technology Observatory (EITO) und auf Grundlage von Studien der IDC und der GfK. "Die Angaben werden dann von den IT-Herstellern, die in Bitkom-Arbeitskeisen organisiert sind, überprüft und angepasst", sagte ein Sprecher Golem.de.

Nach den Angaben werden im Jahr 2011 in Deutschland voraussichtlich 2,1 Millionen Tabletcomputer verkauft und damit im Jahresvergleich ein Absatzplus von 162 Prozent erreicht. Im Frühjahr 2011 lag die Absatzprognose des Bitkom noch bei 1,5 Millionen Stück.

Die Geräte kosten durchschnittlich 534 Euro, ein Preisrückgang von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz mit Tabletcomputern steigt 2011 in Deutschland um 141 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro.

Die Verkaufszahlen von Tabletcomputern steigen laut den Angaben in Deutschland im kommenden Jahr um 29 Prozent auf 2,7 Millionen Stück. Der Umsatz legt voraussichtlich um 19 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro zu.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Anonymer Nutzer 15. Dez 2011

Noch. MS Office + SAP Client für Android, dazu einen Transformer mit Dock. Und dann...

azeu 15. Dez 2011

naja, zumindest kann man mit Pads nicht das machen was Du so in der U-Bahn treibst, was...

azeu 15. Dez 2011

Pads sind nun mal die "bequemsten" Konsumgeräte und die Mehrheit der PC-User sind nun mal...

Sander Cohen 15. Dez 2011

Android wird sich durchaus durchsetzen, ist einfach billiger! Und kaum jemanden ist klar...

vulkman 14. Dez 2011

Hoëcker, Sie sind raus. Also mal abgesehen davon, dass ich das nicht mache, weil ich...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /