Abo
  • Services:

Olympus: Stereoskopie mit Huckepackkamera

Olympus hat in Japan einen Patentantrag gestellt, der eine ungewöhnliche Idee für eine 3D-Kamera beschreibt. Die zweite Kamera für stereoskopische Aufnahmen wird dabei einfach bei Bedarf auf den Blitzschuh gesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-Aufnahmen mit zweiter Kamera im Blitzschuh
3D-Aufnahmen mit zweiter Kamera im Blitzschuh (Bild: OIympus/Japanisches Patentamt)

Stereoskopische 3D-Aufnahmen erfordern Fotos aus zwei leicht voneinander versetzt aufgenommenen Standorten. Meist werden dabei Kameras verschoben, Doppelobjektivkontruktionen eingesetzt oder Strahlenteile in den Lichtweg eingebaut, um parallel zwei Sensoren zu belichten. Olympus setzt lieber auf zwei Kameras, die in extravaganter Weise miteinander verbunden werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Wie das japanische Blog "Egami" berichtet, beschreibt Olympus in seinem Patentantrag 2011-250022, wie eine zweite, kleinere Kamera huckepack auf die Hauptkamera montiert wird, um stereoskopische Aufnahmen zu fertigen. Die kompakte Kamera wird dabei auf dem Blitzschuh montiert und nimmt über einen Stecker Kontakt mit dem Hauptgerät auf. Ihr Bild wird nach der Aufnahme dorthin übertragen und zu einem stereoskopischen Bild kombiniert.

Panasonic wählte für seine Micro-Four-Thirds-Kameras einen etwas anderen Weg, um mit einer geringen Hardwaremodifikation zwei Bilder aufzunehmen. Das Objektiv Lumix G 12 beinhaltet zwei optische Systeme, die Stereobilder der nebeneinanderliegenden Objektive erzeugen. Der Bildprozessor in der Kamera speichert die Aufnahme dann im Multi-Picture-Format (MPO) kombiniert ab.

Bei Kompaktkameras wählen Panasonic und andere japanische Kamerahersteller wie zum Beispiel Fujifilm ein anderes Prinzip. Die Lumix 3D1 von Panasonic vereint in ihrem Gehäuse gleich zwei Kameras mit jeweils einem eigenen Objektiv und einem dahinterliegenden Sensor.

Die japanische Patentschrift 2011-250022 wurde Anfang Dezember 2011 veröffentlicht. Patente und Patentanträge müssen nicht in konkrete Produkte münden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297€ + Versand oder Abholung im Markt
  2. 239€ (ohne LTE 199€) - Bestpreis!
  3. 289€ (Bestpreis!)

Missingno. 14. Dez 2011

Mit "normalen" Stereoskopie-Kameras kann man nur Querformat-Fotos machen. Die...

Mac Jack 14. Dez 2011

Frag mich auch wie diese Aufsteckkamera ein anständiges Bild liefern soll... Ui, schau...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /