Abo
  • Services:

Nokia: Qt Creator 2.4 enthält kleine Änderungen

Die Entwicklungsumgebung Qt Creator 2.4.0 enthält zahlreiche kleine Änderungen, darunter die semantische Hervorhebung in QML. Hinzugekommen sind neue Schemata für die Quellcodeformatierung für QML- und C++-Projekte.

Artikel veröffentlicht am ,
Qt Creator 2.4 ist mit kleinen Änderungen erschienen.
Qt Creator 2.4 ist mit kleinen Änderungen erschienen. (Bild: Nokia)

Das Qt-Entwicklerteam hat die Entwicklungsumgebung Qt Creator 2.4.0 veröffentlicht und dabei zahlreiche kleine Änderungen eingebaut. Das Erstellen von QML-Quellcode wurde durch semantische Hervorhebung und neue Schemata vereinfacht. Diese Vorlagen dienen der Quellcodeformatierung für die Skriptsprache QML, aber auch für C++-Quellcode, und können projektübergreifend verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Berlin, Bremen, Darmstadt, Bonn
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Wegen der neuen Schemata müssen Entwickler unter Umständen ihre bisherigen Einstellungen zu Quellcodeformatierungen manuell neu setzen. Qt Creator versucht aber zunächst, den Einrückungsstil zu erraten. Für C- und C++-Anwendungen, die ohne Qt entwickelt werden, gibt es eigene Wizards. Deklarationen und Definitionen können über eine Quick-Fix-Option synchronisiert werden. Werden sie geändert, erscheint ein Symbol mit einer Glühbirne, das die entsprechenden Aktualisierungen des Pendants auslöst.

Weitere Änderungen haben die Entwickler in einer Changelog-Datei zusammengefasst. Qt Creator 2.4.0 steht als Download für Windows, Mac OS X und Linux sowie als Quellcode zum Download bereit. Automatische Updates für bestehende Installation stehen ebenfalls zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

redex 14. Dez 2011

:-p Lange her, aber wenn so herum Fragst hatte ich es mal Testweise unter ner Debian...


Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    2. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
    3. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos

    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /