• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Chef der Windows-Phone-Sparte abgelöst

Microsoft hat Andy Lees, den Chef der Windows-Phone-Sparte, abgelöst. Der Marktanteil von Windows Phone ist weiter gefallen. Lees könnte nun daran arbeiten, die Codebasis von Windows Phone und Windows 8 zusammenzuführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Chef Steve Ballmer im November 2011
Microsoft-Chef Steve Ballmer im November 2011 (Bild: Anthony Bolante/Reuters)

Microsoft hat Andy Lees als Chef der Windows-Phone-Sparte abgelöst. Künftig wird der Microsoft Vice President Terry Myerson den Konzernbereich leiten. Das gab Konzernchef Steve Ballmer in einem Rundschreiben an die Mitarbeiter bekannt, das auch im Web veröffentlicht wurde.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau

Microsofts Marktanteil bei Smartphone-Betriebssystemen fiel nach Angaben von Gartner im dritten Quartal 2011 im Jahresvergleich von 2,7 Prozent auf 1,5 Prozent. Der Marktanteil von Googles Android stieg im selben Zeitraum von 25,3 Prozent auf 52,5 Prozent. Der Verkauf von Smartphones mit Windows Mobile 6 und Windows Phone 7 wurde von Gartner zusammengefasst.

Ballmer dankte Lees "für seine Verdienste beim Phone-Team". Ballmer gab im September 2011 bei einem Treffen mit Analysten zu, dass der Umsatz mit der Windows-Phone-Plattform nicht den Vorstellungen des Unternehmens entsprach. "Wir haben im ersten Jahr nicht ganz so viel verkauft, wie ich gerne gehabt hätte".

Lees soll Chancen von Windows Phone und Windows 8 nutzen

"Ich habe Andy Lees gebeten, eine neue Rolle zu übernehmen und für mich an der zeitkritischen Möglichkeit zu arbeiten, im Jahr 2012 mit Windows Phone und Windows 8 das Maximale zu erreichen", erklärte Ballmer nun in dem Rundschreiben. Lees behält den Titel President und soll direkt an Ballmer berichten.

Über die neuen Aufgaben von Lees machte Microsoft keine Angaben. Die Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley schrieb im November 2011 in einem Blog von ZDNet, dass der Softwarekonzern prüfe, den Kernel von Windows Phone, genannt "Windows Embedded Compact Code", durch den Kernel von Windows 8 zu ersetzen. Zwar werde Microsoft kaum alle Funktionen von Windows 8 auf Smartphones bringen. Teile von Windows 8 könnten aber in die nächste Version von Windows Phone einfließen, die unter dem Codename Apollo entwickelt wird und im nächsten Jahr auf den Markt kommen soll.

Myerson werde das Geschäft mit Windows Phone inklusive Entwicklung und Vermarktung leiten. Myerson ist seit 1997 bei Microsoft und war zuletzt für die Entwicklung von Windows Phone verantwortlich. Den Titel President erhält er trotz seiner neuen Aufgaben nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Bankai 16. Dez 2011

Nein man kann nicht darüber diskutieren, das ist keine Malware!

Bankai 16. Dez 2011

Geschmackssache. Das ist eben der Metrostyle. Vielen gefällt gerade das. Kann man also...

enough 15. Dez 2011

Nur mal so als Kommentar - ich liebe mein Windows Phone (ja, aktuell ein Lumia 800) - ich...

tomek 13. Dez 2011

Und hier revidiert der gleiche Autor seinen Artikel...

Serocool 13. Dez 2011

Genau deshalb Gleichgültigkeit! Ihm ist es egal was aus WP7 wird er hat Google/Apple...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    •  /