Abo
  • Services:

Windows Phone 7.5: Präparierte SMS setzt Smartphone zurück

Der Empfang einer präparierten SMS kann zu einem Reset eines Windows-Phone-7.5-Smartphones führen. Der Nachrichten-Hub ist dann gesperrt.

Artikel veröffentlicht am , Peter Giesecke
Vorstellung von Windows Phone 7.5 im Mai 2011
Vorstellung von Windows Phone 7.5 im Mai 2011 (Bild: Microsoft)

Ein Windows-Phone-7.5-Smartphone startet neu und sperrt den Zugriff auf den Messaging-Hub, wenn es eine präparierte SMS erhält, berichtet Winrumors. Nachrichten lassen sich dann nicht mehr empfangen oder verschicken. Die Sicherheit der Daten scheint nicht gefährdet zu sein.

 
Video: Windows Phone SMS Angriff

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Nach Analyse von Winrumors tritt der Fehler bei der Verarbeitung einer Nachricht auf und kann für einen Denial-of-Service-Angriff genutzt werden. Auf diese Ursache soll sich auch eine zweite Beobachtung zurückführen lassen: Windows Phone 7.5 aktiviert die Bildschirmsperre, die sich nicht mehr aufheben lässt, wenn der Nutzer von einem Freund eine präparierte Chatnachricht per Facebook oder Windows Live erhält und diesen Freund als animierte Kachel auf dem Startbildschirm eingebunden hat. Umgehen lässt sich die Sperre allerdings durch das Entfernen der animierten Kachel bei einem Geräteneustart.

Der Denial-of-Service-Angriff konnte auf mehreren Geräten und mit verschiedenen Versionen von Windows Phone 7.5 nachgewiesen werden.

Bis Microsoft ein Update für Windows Phone 7.5 veröffentlicht, ist wohl das Zurücksetzen auf den Auslieferungszustand die einzige Möglichkeit, wieder Zugriff auf den Nachrichten-Hub zu erlangen.

Nachtrag vom 15. Dezember 2011

Microsoft hat den Fehler bestätigt und untersucht ihn derzeit, berichtet The Verge.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Anonymer Nutzer 15. Dez 2011

Da geht es nicht darum, ob ein bekannter Fehler immer noch drin ist... Aktuelle...

tomek 13. Dez 2011

Ich habe Android gewählt, weil es zum Thema Mobile-OS pass und z. T. Open Source ist...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /