Abo
  • Services:

Carrier IQ protokolliert SMS-Inhalte - aufgrund eines Fehlers

Die Android-Logdatei werde von Carrier IQ nicht verwendet, erklärte der Anbieter. Gleichfalls räumte er einen Fehler in der Software ein, der bislang aber nicht bekannt war. Der Fehler führt dazu, dass unter bestimmten Umständen der SMS-Inhalt von Carrier IQ protokolliert wird. Allerdings sollen diese Daten nicht im Klartext gespeichert sein und sich nur mit speziellen Anwendungen auslesen lassen. Dieser Fehler tritt auf, wenn bei einem laufenden Telefonat eine SMS eingeht oder bei einer bestehenden Datenverbindung eine SMS empfangen wird.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Wilken GmbH, Greven

Carrier IQ will den Fehler mit einem Softwareupdate beseitigen. Wie die Carrier-IQ-Software aktualisiert wird, ist nicht bekannt. Auch machte Carrier IQ keine Angaben dazu, wann das Update erscheinen soll.

Besuchte URLs werden von Carrier IQ gespeichert

Zudem bestätigte Carrier IQ, dass die Anwendung besuchte URLs speichert. Üblicherweise ruft der Netzbetreiber diese Daten ab und kann so in Erfahrung bringen, welche Webseiten der Kunde besucht. Dies sieht Carrier IQ nicht als Problem und hat nicht vor, daran etwas zu ändern. Begründet wird die Speicherung der URLs damit, dass Netzbetreiber damit erkennen wollen, ob gehäufte Besuche einer bestimmten Webseite das Mobilfunknetz stark belasten.

Auch diese Daten würden nicht im Klartext abgespeichert, heißt es von Carrier IQ. Die Informationen könnten also nur mit spezieller Software ausgelesen werden. Die Daten werden üblicherweise maximal 24 Stunden auf dem Smartphone gespeichert und dann zum Netzbetreiber übertragen. Dabei werden diese Daten verschlüsselt übertragen.

 Carrier IQ: Hersteller bestätigt umfassende Spionagefunktionen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 8,88€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Der Kaiser! 15. Dez 2011

Ich kenne kein vergleichbares Tool für Android das das kann.

chrulri 15. Dez 2011

Nach diesem Absatz muss man gar nicht mehr weiterlesen. 1) Hat gauss nichts von...

peanutallergy 15. Dez 2011

xD ohja sein staubsauger meckert bestimmt auch manchmal usw. *Idee* ah! jetzt weiss ich...

samy 13. Dez 2011

http://twit.tv/show/tech-news-today/385 Selten so daneben gelegen... Link wurde vorher...

padre999 13. Dez 2011

"Auch machte Carrier IQ keine Angaben dazu, wann das Update erscheinen soll." ROFL Bei...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /