Abo
  • Services:
Anzeige
4-TByte-Festplatte Deskstar 5K4000
4-TByte-Festplatte Deskstar 5K4000 (Bild: Hitachi)

Hitachi Deskstar 5K4000: Interne und externe Festplatten mit 4 TByte

4-TByte-Festplatte Deskstar 5K4000
4-TByte-Festplatte Deskstar 5K4000 (Bild: Hitachi)

Ab Januar 2012 will Hitachi mit den Modellen Deskstar 5K400 und Touro Desk seine ersten Festplatten für internen oder externen Anschluss mit 4 Terabyte Kapazität ausliefern. Die Preise orientieren sich jedoch an der aktuellen Marktsituation.

Rund 400 US-Dollar soll die interne 3,5-Zoll-Festplatte Deskstar 5K400 kosten, die externe Touro Desk kostet ab 420 US-Dollar. Das externe Gerät soll in zwei Versionen mit USB 2.0 oder USB 3.0 erscheinen. Preisempfehlungen in Euro gibt es noch nicht, Hitachi hat die beiden Laufwerke bisher nur in den USA angekündigt. Sie sind auch noch nicht bei deutschen Hardwareversendern gelistet.

Anzeige

Hitachi gibt für die Datendichte einen recht niedrigen Wert von 443 GBit pro Quadratzoll an, was weniger als 1 TByte pro Magnetscheibe (Platter) ergibt. Die Laufwerke arbeiten offenbar mit anderer Mechanik als die Serie 5K1000B, die auf 1 TByte je Platter und 569 GBit pro Quadratzoll kommt. Die Zahl der Platters der neuen Laufwerke gibt Hitachi auch im Datenblatt (PDF) nicht an.

Sparsamer als zwei 2-TByte-Festplatten

Folglich dürfte Hitachi fünf Platters verbaut haben, was trotz der geringen Drehzahl von 5.400 U/Min. eine Leistungsaufnahme von 4,9 Watt ohne Zugriffe (active idle) ergibt. Angaben zum Strombedarf beim Lesen und Schreiben oder abgeschaltetem Motor macht Hitachi noch nicht. Die Festplatten arbeiten mit 4k-Sektoren, stellen sich nach außen aber mit den herkömmlichen 512 Byte großen Sektoren dar, um auch zu älteren Betriebssystemen und Controllern kompatibel zu bleiben.

Die maximale Transferrate gibt Hitachi mit 161 MByte/s an, dabei hilft der 32 MByte große Cache der Laufwerke. Die SATA-Schnittstelle kann 6 GBit/s übertragen. Die Lautstärke bei Zugriffen beziffert der Hersteller mit 2,5 Dezibel, das Laufwerk darf im Betrieb höchstens eine Temperatur von 60 Grad Celsius erreichen.

Hitachi empfiehlt die Festplatten auch für den Einsatz rund um die Uhr (24/7) in privaten Umgebungen, wenn dabei nicht ständig Zugriffe stattfinden. Somit sind die neuen Laufwerke auch für Anwendungen wie NAS-Geräte und digitale Videorekorder (PVR) vorgesehen, gerade bei Letzteren sollte aber mit dem Hersteller geklärt werden, ob der PVR mit so großen Festplatten umgehen kann.


eye home zur Startseite
gaym0r 13. Dez 2011

Nicht wirklich. Nur bei vereinzelten Händlern und da natürlich nicht lagernd. Oder es...

Konni 13. Dez 2011

Vermutlich eher 25 Dezibel ... oder 2.5 Bel ...

SkyBeam 13. Dez 2011

Ich hatte da mal eine recht umfangreiche Antwort mit Bildern verfasst: Ich denke das...

nie (Golem.de) 13. Dez 2011

Klar, ist korrigiert. Danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. HB-Feinmechanik GmbH & Co. KG, Metten
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  2. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  3. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  4. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  5. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen

  6. Fusion TB3 PCIe Flash Drive

    Sonnets externe SSD schafft 2,6 GByte/s

  7. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller

  8. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn

  9. Land Rover Explore im Hands on

    Das Smartphone für extreme Ansprüche

  10. eActros

    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Battery life

    anonym | 11:38

  2. Re: und Kühlaggregat im Hochsommer?

    DeathMD | 11:38

  3. Re: nie in einem vertrag

    theFiend | 11:37

  4. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    SanderK | 11:33

  5. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    DomePC | 11:32


  1. 11:29

  2. 11:14

  3. 10:59

  4. 10:44

  5. 10:30

  6. 10:29

  7. 10:14

  8. 09:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel