Abo
  • Services:
Anzeige
Epson Workforce WF-7525
Epson Workforce WF-7525 (Bild: Epson)

Epson: Multifunktionsgeräte in XXL

Epson Workforce WF-7525
Epson Workforce WF-7525 (Bild: Epson)

Epson hat aus seiner Tintenstrahldruckerserie Workforce eine Gerätekategorie entwickelt, die nicht nur drucken, sondern auch scannen, kopieren und faxen kann. Das funktioniert bis zum Format A3+. Gedacht sind die Geräte vor allem für Büros.

Multifunktionsdrucker mit Tintendruck sind üblicherweise eine Domäne für Privatanwender, während geschäftliche Nutzer eher Laserdrucker mit Scanner und Faxmodul erwerben. Epson will jedoch auch dieser Klientel Tintenstrahl-Multifunktionssysteme anbieten und wirbt mit den geringen Gerätepreisen und günstigen Seitenpreisen. DIN-A3-Drucke sollen zu 50 Prozent geringere Seitenkosten verursachen als vergleichbare Laserdrucker, teilte Epson ohne Angabe exakter Preise mit.

Anzeige
  • Epson Workforce WF7525 (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF7525 (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF7525 (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF7525 (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF-7515 (Bild: Epson)
Epson Workforce WF7525 (Bild: Epson)

Die Druckgeschwindigkeit soll bei rund 15 Schwarz-Weiß- und 8 Farbseiten im Format A4 pro Minute für den WF-7525 liegen. Der 7515 ist mit 7,7 beziehungsweise 5,2 Seiten deutlich langsamer. A3-Druckgeschwindigkeiten gab Epson nicht an.

Die beiden neuen Multifunktionsgeräte Workforce WF-7515 und WF-7525 können drucken, faxen, scannen und kopieren. Sie verarbeiten Papierformate bis hin zu A3 und sind mit USB, WLAN sowie Fast-Ethernet-Anschlüssen ausgerüstet, um sie ins Firmennetzwerk zu integrieren. Der doppelseitige Druck funktioniert allerdings nicht bei großen Papieren, sondern nur bis zum Format A4. Mit zwei Papierkassetten mit einem Fassungsvermögen von bis zu 500 Blatt sind Blattwechsel nur selten notwendig.

Multifunktionssystem mit automatischem Dokumenteneinzug ist 100 Euro teurer

Der WF-7525 unterscheidet sich gegenüber dem zweiten Modell nicht nur durch die höhere Druckgeschwindigkeit, sondern auch durch seinen automatischen 30-Blatt-Dokumenteneinzug, der auch doppelseitige Kopien ermöglicht. Über das 6,3 cm große Display können Fotos, die auf USB-Flash- und Speicherkarten gespeichert sind, vor dem Druck begutachtet werden. Entsprechende Leselaufwerke sind in beiden Multifunktionsgeräten eingebaut.

Der Epson Workforce WF-7525 und der WF-7515 sollen ab Dezember 2011 erhältlich. sein. Der WF-7525 kostet rund 400 Euro, während der 7515 für rund 300 Euro angeboten wird. Die drei Farbtinten und die schwarze Tinte sind in einzelnen Patronen untergebracht. Die großvolumigen Patronen reichen für rund 1.000 Schwarz-Weiß-Seiten und kosten 25,99 Euro. Die Farbpatronen kosten einzeln 15,99 Euro und reichen durchschnittlich für rund 790 Seiten.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 13. Dez 2011

Soll das ein deutscher Satz sein?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NewTec GmbH System-Entwicklung und Beratung, Friedrichshafen
  2. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Großraum Nürnberg
  3. Yield Media GmbH - Chiffre, Süddeutschland Nähe Darmstadt, Südwestdeutschland Nähe Freiburg, Schweiz
  4. CURA Kurkliniken Seniorenwohn- und Pflegeheime GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 19,99€
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Motion Control: Kamerafahrten für die perfekte Illusion
Motion Control
Kamerafahrten für die perfekte Illusion
  1. Netzneutralität FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer
  2. Internet.org Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila
  3. Handle Boston Dynamics baut rollenden Roboter

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. HTC D4 Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen
  2. Sandisk iNand 7350 WD rüstet Speicher für Smartphones auf
  3. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: Reine Festnetzanschlüsse blieben Mobilfunk...

    WarumLinuxBesse... | 21:00

  2. Re: Wenn ich das hier so lese.....

    xploded | 20:59

  3. Re: Naiver Leser!

    cpt.dirk | 20:58

  4. Re: Wieso keine einheitliche Software je Bundesland?

    ArcherV | 20:53

  5. Re: Ausgerechnet Bethesda?

    Knarz | 20:52


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel