Abo
  • Services:
Anzeige
Für Nikons D3s könnte es bald einen Nachfolger geben.
Für Nikons D3s könnte es bald einen Nachfolger geben. (Bild: Nikon)

Gerüchte: Nikon D4 mit ISO 204.800 und 11 Bildern pro Sekunde

Für Nikons D3s könnte es bald einen Nachfolger geben.
Für Nikons D3s könnte es bald einen Nachfolger geben. (Bild: Nikon)

Für Nikons Digitalspiegelreflexkamera D3s steht ein Nachfolger an. Die Vollformatkamera soll Gerüchten zufolge D4 heißen, Fotos mit 16,2 Megapixeln aufnehmen und eine maximale Lichtempfindlichkeit von ISO 204.800 erzielen.

Mit 16,2 Megapixeln würde die D4 eine recht konservative Auflösung im DSLR- Kleinbildformat erzielen. Mit einer maximalen Lichtempfindlichkeit von ISO 204.800 wäre sie gegenüber dem Vorgänger D3s mit maximal ISO 102.400 allerdings deutlich überlegen. Das Konkurrenzmodell 1D X von Canon kommt auf ISO 51.200. Wie gehabt soll die neue Nikon-Spiegelreflexkamera mit einem FX-Sensor mit den Maßen 36 x 23,9 mm ausgerüstet sein.

Anzeige
  • Nikon D3s (Bild: Nikon)
  • Nikon D3s (Bild: Nikon)
  • Nikon D3s (Bild: Nikon)
  • Nikon D3s (Bild: Nikon)
  • Nikon D3s (Bild: Nikon)
  • Nikon D3s (Bild: Nikon)
  • Nikon D3s (Bild: Nikon)
Nikon D3s (Bild: Nikon)

Ebenfalls deutlich aufgerüstet hat Nikon angeblich bei der Serienbildgeschwindigkeit. Bei voller Auflösung soll die D4 11 Bilder pro Sekunde aufnehmen können. Die D3s schafft in den meisten Bildformaten bis zu 9 Bilder pro Sekunde, nur im DX-Format sind Serienaufnahmen mit bis zu 11 Bildern/s möglich.

XQD-Speicherkarten und LAN-Anschluss

Die Spezifikationen, die der Website Nikonrumors zugetragen wurden, berichten außerdem von dem Einsatz von XQD-Speicherkarten. XQD soll die Nachfolge der Compactflash-Karten antreten. Sie sind erheblich schneller und sollen schon im ersten Entwicklungsschritt Geschwindigkeiten von bis zu 2,5 GBit/s (312,5 MByte/s) erreichen, später dann 5 GBit/s (625 MByte/s). XQD-Karten messen 38,5 x 29,8 x 3,8 mm und sind damit etwas kleiner, aber dicker als Compactflash-Karten vom Typ 1.

Darüber hinaus soll die neue Nikon mit einem eingebauten Ethernet-Anschluss ins Netzwerk integriert werden können und einen neuen Autofokus besitzen, der präziser funktioniert. Auch bei der Videoaufnahme sollen Verbesserungen vorgenommen worden sein. Die D3s nimmt Video nur in 720p auf, bei der D4 wird es Full-HD sein. Außerdem sollen die Videosignale unkomprimiert über HDMI ausgegeben werden können.

Nikon hatte die D3s schon Ende November 2009 für rund 5.000 Euro auf den Markt gebracht. Die D4 soll angeblich Anfang 2012 zusammen mit der Nikon D800 angekündigt werden, die 36 Megapixel Auflösung erzielt.


eye home zur Startseite
ticaal 14. Dez 2011

Solang man die Pixel mit entsprechenden Settings und Objektiven nutzt gibts doch kein...

ticaal 14. Dez 2011

was meinst du damit? und wieder, was meinst du mit "zusatzfunktion"? die hi1, hi2...

bernd71 13. Dez 2011

Was soll ein bestätigtes Gerücht sein? Wenn der Inhalt eines Gerüchtes vom Betroffenen...

der_Volker 13. Dez 2011

Das ist gegenüber 102.400 eine Blende mehr. Es ist eine große Zahl, aber eben nur eine...

kendon 13. Dez 2011

maximalwerte sind insofern interessant, als dass ein verrauschtes bild immer noch besser...


fotografie123 / 13. Dez 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Engelhorn KGaA, Mannheim
  2. AKDB, München
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Wird ein Mythos wiederlegt...

    ManuPhennic | 07:58

  2. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    forenuser | 07:57

  3. Re: 1. Eindruck: Vergleich HEVC/AV1

    NaruHina | 07:41

  4. Re: Geringwertiger Gütertransport

    Kakiss | 07:21

  5. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 05:10


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel