Start von Galileo

Lange hat es gedauert, zeitweise stand das ganze Projekt sogar auf der Kippe: Im Oktober startete das lange überfällige europäische Satellitennavigationssystem Galileo - oder zumindest seine beiden ersten regulären Satelliten; die Testsatelliten Giove A und Giove B sind schon seit einigen Jahren im Orbit. Am 21. Oktober 2011 hoben sie an Bord einer Trägerrakete vom Raketenstartplatz Kourou im französischen Überseedepartement Französisch-Guayana ab. Auch da kam es noch zu einer Verzögerung: Wegen eines technischen Problems an der Trägerrakete musste der Start um einen Tag verschoben werden.

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
Detailsuche

Die ersten Satelliten sollten 2006 in den Orbit geschossen werden. Zwei Jahre später hätte die Konkurrenz zum US-System GPS einsatzbereit sein sollen. Stattdessen verzögerten Querelen, finanzielle Schwierigkeiten und politischer Druck aus den USA das Projekt immer weiter. 2007 wäre es wegen eines Streits zwischen den Eignern des Satellitenkonsortiums European Satellite Navigation Industries (ESN) beinahe komplett gescheitert. Als Starttermin für Galileo gilt jetzt das Jahr 2014. Dann sollen drei der geplanten fünf Galileo-Dienste verfügbar sein.

Sojus-Premiere in Kourou

Es war eine doppelte Premiere: Die ersten regulären Galileo-Satelliten wurden von einer Sojus ST-B ins All transportiert. Es war der erste Start der russischen Trägerrakete außerhalb der ehemaligen Sowjetunion. Bisher waren die Sojus-Raketen von Baikonur in Kasachstan und von Plessezk nahe der nordrussischen Stadt Archangelsk aus gestartet.

Es soll der Auftakt einer europäisch-russischen Weltraumkooperation sein. Die Sojus von Kourou starten zu lassen, hat einige Vorteile: Die russische Rakete ist kleiner als die europäische Ariane 5. Sie kann deshalb Nutzlasten ins All transportieren, die zu klein für die europäische Rakete sind - ein Transport mit der Ariane wäre nicht wirtschaftlich. Der Start einer Sojus kostet weniger Geld, weshalb auch der Satellitentransport günstiger wird. Da Kourou näher am Äquator liegt als Baikonur und Plessezk, braucht die Rakete weniger Treibstoff und kann mehr Nutzlast mitnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Branson im Weltall: Virgin GalacticPhobos Grunt: Abhängen im Orbit... 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


Kein Kostverächter 27. Dez 2011

...damit es in der Raumfahrt wieder richtig vorwärts geht, zeigt folgender xkcd: http...

ednax@live.de 27. Dez 2011

Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik...

omo 25. Dez 2011

davon können wir Erdkriecher eh nur träumen ;-)

DragonHunter 25. Dez 2011

und noch eine Korrektur: von 1986 bis 2003 sind nach Adam Ries 17 Jahre und nicht nur 7 ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /