Abo
  • IT-Karriere:

Start von Galileo

Lange hat es gedauert, zeitweise stand das ganze Projekt sogar auf der Kippe: Im Oktober startete das lange überfällige europäische Satellitennavigationssystem Galileo - oder zumindest seine beiden ersten regulären Satelliten; die Testsatelliten Giove A und Giove B sind schon seit einigen Jahren im Orbit. Am 21. Oktober 2011 hoben sie an Bord einer Trägerrakete vom Raketenstartplatz Kourou im französischen Überseedepartement Französisch-Guayana ab. Auch da kam es noch zu einer Verzögerung: Wegen eines technischen Problems an der Trägerrakete musste der Start um einen Tag verschoben werden.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München

Die ersten Satelliten sollten 2006 in den Orbit geschossen werden. Zwei Jahre später hätte die Konkurrenz zum US-System GPS einsatzbereit sein sollen. Stattdessen verzögerten Querelen, finanzielle Schwierigkeiten und politischer Druck aus den USA das Projekt immer weiter. 2007 wäre es wegen eines Streits zwischen den Eignern des Satellitenkonsortiums European Satellite Navigation Industries (ESN) beinahe komplett gescheitert. Als Starttermin für Galileo gilt jetzt das Jahr 2014. Dann sollen drei der geplanten fünf Galileo-Dienste verfügbar sein.

Sojus-Premiere in Kourou

Es war eine doppelte Premiere: Die ersten regulären Galileo-Satelliten wurden von einer Sojus ST-B ins All transportiert. Es war der erste Start der russischen Trägerrakete außerhalb der ehemaligen Sowjetunion. Bisher waren die Sojus-Raketen von Baikonur in Kasachstan und von Plessezk nahe der nordrussischen Stadt Archangelsk aus gestartet.

Es soll der Auftakt einer europäisch-russischen Weltraumkooperation sein. Die Sojus von Kourou starten zu lassen, hat einige Vorteile: Die russische Rakete ist kleiner als die europäische Ariane 5. Sie kann deshalb Nutzlasten ins All transportieren, die zu klein für die europäische Rakete sind - ein Transport mit der Ariane wäre nicht wirtschaftlich. Der Start einer Sojus kostet weniger Geld, weshalb auch der Satellitentransport günstiger wird. Da Kourou näher am Äquator liegt als Baikonur und Plessezk, braucht die Rakete weniger Treibstoff und kann mehr Nutzlast mitnehmen.

 Branson im Weltall: Virgin GalacticPhobos Grunt: Abhängen im Orbit... 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 80,90€ + Versand
  3. 294€

Kein Kostverächter 27. Dez 2011

...damit es in der Raumfahrt wieder richtig vorwärts geht, zeigt folgender xkcd: http...

ednax@live.de 27. Dez 2011

Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik...

omo 25. Dez 2011

davon können wir Erdkriecher eh nur träumen ;-)

DragonHunter 25. Dez 2011

und noch eine Korrektur: von 1986 bis 2003 sind nach Adam Ries 17 Jahre und nicht nur 7 ;-)


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /