Abo
  • Services:
Anzeige
Silverlight 5 ist da.
Silverlight 5 ist da. (Bild: Golem.de)

Webapplikation: Microsoft veröffentlicht Silverlight 5

Silverlight 5 ist da.
Silverlight 5 ist da. (Bild: Golem.de)

Microsoft hat die finale Version von Silverlight 5 für Windows und Mac OS veröffentlicht. Die neue Version bietet Hardwarebeschleunigung bei der Videowiedergabe und Microsofts Trusted-Application-Modell für Webbrowser.

Mit Silverlight 5 beherrscht das Framework hardwarebeschleunigte Videowiedergabe für H.264-Dateien, so dass sich solche Dateien deutlich flüssiger abspielen lassen sollten. Nur für die Windows-Plattform gibt es eine XNA-API, die ebenfalls Hardwarbeschleunigung unterstützt und Silverlight-Anwendungen mit aufwendiger 2D- und 3D-Grafik erlaubt.

Anzeige

Als weitere Neuerung enthält Silverlight nun Microsofts Trusted-Application-Modell für Webbrowser. Darüber erhält eine Silverlight-Anwendung mehr Möglichkeiten und kann etwa auf lokale Dateien zugreifen oder Programmcode ausführen. Dadurch brauchen Nutzer den Browser nicht mehr zu verlassen. Mittels Anwendungszertifikaten sowie eines passenden Registry-Eintrags soll Missbrauch verhindert werden. Die Druckfunktion in Silverlight nutzt für die Postscript-Ausgabe nun Vektor- und nicht länger nur Bitmapdaten.

Zu den weiteren Silverlight-5-Neuerungen für Webentwickler zählen ein verbessertes Debugging, die Möglichkeit, Bedienoberflächen leichter wiederzuverwenden und eine Unterstützung für Doppel- und Mehrfachmausklicks. Die Soundausgabe ist nun mit geringerer Verzögerung möglich und bei variabler Wiedergabegeschwindigkeit kann jetzt automatisch die Tonhöhe korrigiert werden ("Trickplay").

Seit April 2011 gibt es bereits die Betaversion von Silverlight 5 und Microsoft brauchte acht Monate, um die Arbeiten an der neuen Framework-Version abzuschließen.

Silverlight 5 steht für Windows und Mac OS ab sofort kostenlos zum Herunterladen bereit. Eine Linux-Version von Silverlight 5 gibt es von Microsoft nicht. Silverlight 5 unterstützt die Browser Internet Explorer 7, 8 und 9, Firefox ab der Version 3.6, Chrome ab der Version 12 und auf Mac-OS-Systemen Safari 4 und neuere Versionen. Andere Browser werden von Microsoft nicht unterstützt.


eye home zur Startseite
Salzbretzel 12. Dez 2011

Auch wenn ich das jetzt sehr subjektiv Interpretiere... Das sieht ehr so aus als wenn die...

TmoWizard 12. Dez 2011

Soweit ist das richtig was du schreibst, aber: Das ist falsch! Diese DB wird zwar grö...

Nemoc 12. Dez 2011

Silverlight wird unter anderem z.B. von diversen Fernsehsender für die Websiten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  2. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  3. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  4. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  5. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  6. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  7. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  8. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  9. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  10. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Und ich kriege noch nicht einmal die...

    Dwalinn | 16:52

  2. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    lemmer | 16:52

  3. Re: Sinn?

    gaym0r | 16:52

  4. Re: Swarm Computing Status: x

    HTS | 16:51

  5. Keine Sackgasse: Das Geld des ersten drahtes für...

    quineloe | 16:50


  1. 15:42

  2. 15:27

  3. 15:12

  4. 15:00

  5. 13:49

  6. 12:25

  7. 12:00

  8. 11:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel