Webapplikation: Microsoft veröffentlicht Silverlight 5

Microsoft hat die finale Version von Silverlight 5 für Windows und Mac OS veröffentlicht. Die neue Version bietet Hardwarebeschleunigung bei der Videowiedergabe und Microsofts Trusted-Application-Modell für Webbrowser.

Artikel veröffentlicht am ,
Silverlight 5 ist da.
Silverlight 5 ist da. (Bild: Golem.de)

Mit Silverlight 5 beherrscht das Framework hardwarebeschleunigte Videowiedergabe für H.264-Dateien, so dass sich solche Dateien deutlich flüssiger abspielen lassen sollten. Nur für die Windows-Plattform gibt es eine XNA-API, die ebenfalls Hardwarbeschleunigung unterstützt und Silverlight-Anwendungen mit aufwendiger 2D- und 3D-Grafik erlaubt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) SCADA (WEB)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
Detailsuche

Als weitere Neuerung enthält Silverlight nun Microsofts Trusted-Application-Modell für Webbrowser. Darüber erhält eine Silverlight-Anwendung mehr Möglichkeiten und kann etwa auf lokale Dateien zugreifen oder Programmcode ausführen. Dadurch brauchen Nutzer den Browser nicht mehr zu verlassen. Mittels Anwendungszertifikaten sowie eines passenden Registry-Eintrags soll Missbrauch verhindert werden. Die Druckfunktion in Silverlight nutzt für die Postscript-Ausgabe nun Vektor- und nicht länger nur Bitmapdaten.

Zu den weiteren Silverlight-5-Neuerungen für Webentwickler zählen ein verbessertes Debugging, die Möglichkeit, Bedienoberflächen leichter wiederzuverwenden und eine Unterstützung für Doppel- und Mehrfachmausklicks. Die Soundausgabe ist nun mit geringerer Verzögerung möglich und bei variabler Wiedergabegeschwindigkeit kann jetzt automatisch die Tonhöhe korrigiert werden ("Trickplay").

Seit April 2011 gibt es bereits die Betaversion von Silverlight 5 und Microsoft brauchte acht Monate, um die Arbeiten an der neuen Framework-Version abzuschließen.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org)
    24.-25. November 2021, online
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-25. März 2022, online
  3. Java EE 8 Komplettkurs
    25.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Silverlight 5 steht für Windows und Mac OS ab sofort kostenlos zum Herunterladen bereit. Eine Linux-Version von Silverlight 5 gibt es von Microsoft nicht. Silverlight 5 unterstützt die Browser Internet Explorer 7, 8 und 9, Firefox ab der Version 3.6, Chrome ab der Version 12 und auf Mac-OS-Systemen Safari 4 und neuere Versionen. Andere Browser werden von Microsoft nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Salzbretzel 12. Dez 2011

Auch wenn ich das jetzt sehr subjektiv Interpretiere... Das sieht ehr so aus als wenn die...

TmoWizard 12. Dez 2011

Soweit ist das richtig was du schreibst, aber: Das ist falsch! Diese DB wird zwar grö...

Nemoc 12. Dez 2011

Silverlight wird unter anderem z.B. von diversen Fernsehsender für die Websiten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /