• IT-Karriere:
  • Services:

HP: WebOS wird Open Source

HP wird sein mobiles Betriebssystem WebOS als Open Source freigeben, das System aber weiterhin unterstützen und weiterentwickeln. Das kündigte das Unternehmen am Freitagabend an.

Artikel veröffentlicht am ,
HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011
HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011 (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

WebOS soll als Open Source weiterleben und - unterstützt von HP - die Basis für eine neue Generation von Applikationen und Geräten darstellen, kündigte HP am Freitagabend an.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Heilbronn, Stuttgart
  2. Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH, Göttingen

In einem ersten Schritt will HP den WebOS zugrundeliegenden Code als Open Source freigeben. Unter welcher Lizenz, verriet HP noch nicht. Drittentwickler, Partner und HP-Ingenieure sowie andere Hardwarehersteller sollen das System erweitern und neue Versionen veröffentlichen. HP will die Verantwortung für das System also auf mehrere Schultern verteilen, aber selbst aktiv an der Weiterentwicklung mitarbeiten.

Hewlett-Packard will mit der Open-Source-Community gemeinsam den Charakter des geplanten Open-Source-Projekts definieren. Das Unternehmen betont, dass dabei die beschleunigte Entwicklung von WebOS im Vordergrund stehen soll. Daher will HP das Projekt auch finanziell unterstützen und eine transparente Governance-Struktur schaffen, um einer Fragmentierung vorzubeugen.

HP will in der nahen Zukunft auch das Entwicklungsframework Enyo als Open Source freigeben. Das gilt auch für die zunächst fehlenden User-Space-Komponenten. Zentrale Anlaufstelle für WebOS soll ab heute Palms Entwicklerblog unter developer.palm.com/blog sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 29,99€ (Bestpreise mit Saturn & Media Markt)
  3. (u. a. Die Unglaublichen 2 für 8,49€ (Blu-ray), Oben für 10,69€ (Blu-ray), Alice im...

jack-jack-jack 13. Dez 2011

ist Apple erfolgreich weil es offen ist ? nein, Apple ist restriktiver als Microsoft...

Schnarchnase 12. Dez 2011

Ist nun also das Hardwaredesign "schuld" an diesem Umstand? Oh ich ignoriere sie nicht...

redex 11. Dez 2011

Ich glaube nicht das Intel viel vom N9 zu sehen bekam bzw. groß ihre finger mit drin...

kmork 11. Dez 2011

Also das hab ich nie verstanden: Sowohl Android, Meego/Maemo, als auch WebOS nutzen doch...

WolfgangS 11. Dez 2011

Relativ viel Ressourcen.


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

    •  /