• IT-Karriere:
  • Services:

Radioastron: Riesenradioteleskop nimmt Betrieb auf

Radioastron ist ein Zusammenschluss von Radioteleskopen auf der Erde mit einem Weltraumteleskop. Abhängig von dessen Position ist es bis zu 30-mal so groß wie die Erde. Es hat kürzlich seinen Betrieb aufgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Spektr-R: 10.000 bis 360.000 Kilometer von der Erde entfernt
Spektr-R: 10.000 bis 360.000 Kilometer von der Erde entfernt (Bild: Lavochkin Association)

Das Radioteleskop Radioastron ist in Betrieb. Am 15. November 2011 hat es zum ersten Mal Signale aus dem Weltall, genauer gesagt von dem mehrere Milliarden Lichtjahre entfernten Quasar 0212+735 empfangen, wie das russische Lebedew-Institut für Physik erst jetzt mitgeteilt hat.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart

Radioastron ist ein Zusammenschluss aus mehreren Teleskopen auf der Erde und im All, die mit Hilfe der Interferometrie zusammengeschaltet werden. Auf diese Weise entsteht ein virtuelles Radioteleskop, das größer ist als die Erde selbst.

Die Größe ist dabei abhängig von der Position des Weltraumteleskops Spektr-R, das im Sommer 2011 ins All geschossen wurde. Die erdnächste Position des Orbits ist 10.000 Kilometer weit von der Erde weg, die entfernteste 360.000 Kilometer. Ist Spectr-R dort, ist das Radioteleskop 30-mal größer als der Erddurchmesser. Die Auflösung ist 10.000-mal größer als die des Weltraumteleskops Hubble.

Am 15. November war Spectr-R 100.000 Kilometer von der Erde entfernt. Das 10 Meter große Weltraumteleskop stand zu dem Zeitpunkt mit drei 32-Meter-Antennen des russischen Quasar-Netzwerks, der 70-Meter-Antenne in Evpatoria in der Ukraine und dem 100-Meter-Radioteleskop im nordrhein-westfälischen Effelsberg in Verbindung.

An dem Projekt, das vom Moskauer Astrokosmischen Zentrum am Lebedew-Institut für Physik geleitet wird, sind mehr als 20 Länder beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...

Gu4rdi4n 12. Dez 2011

Naja, kann man falsch verstehen, was ich getan habe, aber danke für die Aufklärung dass...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /