Abo
  • Services:

Tomtom: Navigationsanbieter entlässt über 450 Beschäftigte

Tomtom hat Probleme mit dem Absatz seiner Navigationsgeräte. Nach einem Umsatzeinbruch um 19 Prozent wird die Belegschaft um zehn Prozent verkleinert.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomtom-Chef Harold Goddijn
Tomtom-Chef Harold Goddijn (Bild: ParisMal Langsdon/Reuters)

Tomtom wird 457 Arbeitsplätze streichen. Wie der niederländische Anbieter von GPS-Navigationssystemen bekanntgab, werden zehn Prozent der Belegschaft abgebaut. Das Unternehmen erwartet Restrukturierungskosten in Höhe von 14 Millionen Euro. Tomtom leidet unter der schwachen Nachfrage für seine Navigationsgeräte. Mit der Hardware erwirtschaftet Tomtom die Hälfte seines Umsatzes.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Die Geräte werden immer häufiger in die Armaturenbretter von Autos eingebaut. In diesem Bereich hat Tomtom Verträge mit verschiedenen Herstellern geschlossen.

Tomtom bietet auch Verkehrsinformationsdienste und Smartphone-Anwendungen, hier konkurriert das Unternehmen zunehmend mit kostenlosen Diensten. Der Verkehrsinformationsdienst HD Traffic verwendet anonymisierte Handydaten von 80 Millionen Vodafone-Kunden sowie von HD-Traffic-Geräten, um Staus frühzeitig zu erkennen, damit der Nutzer sie umfahren kann.

Jährlich will Tomtom 50 Millionen Euro einsparen. Der Hauptkonkurrent von Tomtom ist Garmin. Tomtom erklärte, dass der Bereich Forschung und Entwicklung des Unternehmens in zehn Geschäftsbereiche umstrukturiert wird. Darunter sind die Abteilungen Karten, Verkehr, Navigation, Fitness und Personal Navigation Devices (PND). "Die neue Struktur bringt mehr Transparenz und Zurechenbarkeit und macht es einfacher, Entscheidungen über Innovationen zu treffen und unsere Produkteinführungszeit zu verringern", sagte Tomtom-Chef Harold Goddijn. Rückmeldungen von Kunden sollen stärker darüber entscheiden, was in den Verkauf kommt.

Goddijn hatte bereits früher angekündigt, dass er 2012 keinen verstärkten PND-Umsatzrückgang erwartet. Im dritten Quartal 2011 war der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19 Prozent gesunken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 31,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-60%) 15,99€

mars96 09. Apr 2012

Garmin ist bei Motorrad Navis ganz gut dabei und hat auch was für die Seefahrt. Was die...

Charles... 11. Dez 2011

"wenn man sich im Gespräch mit den Callcenter-Mitarbeitern vernünftig anstellt." Sorry...

Charles Marlow 09. Dez 2011

Die sind wie üblich ausgenommen.

iu3h45iuh456 09. Dez 2011

Finde ich auch unverständlich. 1A Manager scheinen die zu haben. Leute entlassen können...

Final 09. Dez 2011

Hi Oldschooler, 1. Aac Files in mp3 umwandeln ist nicht. (ja über Umwege, das ist aber...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /