Abo
  • Services:

Leica: Superzoom-Kamera mit 25 bis 600 mm Brennweite

Leica hat mit der V-Lux 3 eine Bridgekamera mit einem Brennweitenbereich von 25 bis 600 mm (Kleinbild) vorgestellt, die Fotos mit 12,1 Megapixeln und Videos mit Full-HD aufnehmen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Leica V-Lux 3
Leica V-Lux 3 (Bild: Leica)

Ein großer Brennweitenbereich ist das Hauptmerkmal von Leicas neuer V-Lux 3, die der Panasonic DMC-FZ150 stark ähnelt. Neben optischen Veränderungen wie dem roten Leica-Logo ist die Softwareausstattung der Leica deutlich großzügiger als die der Panasonic-Kamera.

  • Leica V-Lux 3 (Bild: Leica)
  • Leica V-Lux 3 (Bild: Leica)
Leica V-Lux 3 (Bild: Leica)
Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Die Leica V-Lux 3 ist mit einem 24fach-Zoomobjektiv (f2,8 und f5,2) ausgerüstet, das aufgrund der großen Brennweite mit einem Bildstabilisator gegen Verwackler ausgestattet wurde. Der 12,1-Megapixel-CMOS-Bildsensor im Format 1/2,33 Zoll arbeitet im Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 3.200.

Die Kamera kann sowohl in einem Programmautomatikmodus als auch in teilmanuellen Zeit- und Blendenautomatiken betrieben werden. Wer will, kann Blende und Zeit auch selbst einstellen. Über ein klappbares Display mit 3 Zoll (7,62 cm) Diagonale und 461.000 Bildpunkten kann die Aufnahme kontrolliert werden. Alternativ ist ein elektronischer Sucher eingebaut, der allerdings nur eine Auflösung von 202.000 Bildpunkten erreicht.

Die Serienbildgeschwindigkeit der V-Lux 3 gibt Leica mit bis zu 12 Bildern pro Sekunde an. Dabei wird die volle Auflösung beibehalten. Bei reduzierter Auflösung auf 3,5 Megapixel sind es 60 Bilder pro Sekunde. Neben JPEGs kann die Kamera auch Rohdaten aufzeichnen.

Die Leica kann neben Fotos auch Videos in Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln bei 60 Vollbildern pro Sekunde im AVCHD-Format aufnehmen. Über das integrierte Stereomikrofon mit Windgeräuschfilter wird der Ton aufgezeichnet. Wer will, kann schon mit Hilfe der Kamera Videosequenzen aus den Aufnahmen herausschneiden, um neuen Speicherplatz zu gewinnen.

Die Kamera misst 124 x 81 x 95 mm und wiegt betriebsbereit 540 Gramm. Ihr Akku soll für 410 Bilder nach CIPA-Standardmessung ausreichen. Im Lieferumfang sind Adobe Photoshop Elements und Adobe Premiere Elements enthalten.

Die Leica V-Lux 3 soll erst ab Januar 2012 für rund 750 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

thecrew 09. Dez 2011

Nur dafür das Leica drauf steht und "mehr Software" dabei ist. Zahlt man 400 ¤ mehr. Naja...

Edgar_Wibeau 09. Dez 2011

Ok, da hab ich was übersehen - danke! Ich vermute aber mal, man wird auch mit anderen...

FaLLoC 09. Dez 2011

Das habe ich mir auch gedacht. 1/2,33" ist ja unterirdisch. Warum soetwas nicht mit...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /