• IT-Karriere:
  • Services:

Computerspiele 2011: Von Fail0verflow über Duke Nukem bis Skyrim

Der Kampf zwischen Modern Warfare 3 und Battlefield 3, Datenpannen beim Playstation Network, neue Konsolen und Handhelds und zum Schluss mit Skyrim ein Rollenspiel für die nächsten paar Monate: Das Spielejahr 2011 verlief ganz anders als erwartet - und viel spannender.

Artikel veröffentlicht am ,
Duke Nukem Forever
Duke Nukem Forever (Bild: 2K Games)

Das Spielejahr 2011 hat wohl schon am Donnerstag, dem 29. Dezember 2010 begonnen. An diesem eiskalten Wintertag zeigte die Hackergruppe Fail0verflow auf dem Berliner Kongress 27C3, wie das Sicherheitskonzept der Playstation 3 zu knacken ist. Das bekam zwar außerhalb der Szene kaum jemand mit, trotzdem stand zumindest die erste Hälfte von 2011 im Zeichen der gut einstündigen Demonstration. Denn nur wenige Tage später, am 3. Januar 2011, veröffentlichte der amerikanische Hacker George 'Geohot' Hotz - wohl auf Basis der Erkenntnisse von Fail0verflow - den Root Key für die Konsole von Sony.

 
Video: George Geohot Hotz rappt gegen Sony

Inhalt:
  1. Computerspiele 2011: Von Fail0verflow über Duke Nukem bis Skyrim
  2. Kampf der Kriegsspiele
  3. Rage und Anno 2070

Es folgte ein wochenlanger Streit zwischen Geohot und Sony, der mit allen Mitteln ausgetragen wurde: einem wüsten Beleidigungs-Rap-Video des Hackers, Beschlagnahmungen von Hardware, einer versehentlichen Veröffentlichung des Root Key durch eine Werbefigur von Sony - die den Code wohl für Koordinaten für "Schiffe versenken" gehalten hatte - sowie vielfältigen juristischen Tricks und öffentlichen Drohungen. Am Ende stand, nach fast vier Monaten, eine plötzliche außergerichtliche Einigung. George Hotz hat sich seitdem nicht mehr öffentlich zu Wort gemeldet - er arbeitet inzwischen für Facebook. Nicht ganz so glimpflich ist der aus Deutschland stammende Hacker Graf_Chokolo davongekommen, der sich immer noch im Rechtsstreit mit Sony befindet.

Schon wenige Tage nach dem Waffenstillstand mit Geohot hatte Sony neue Schwierigkeiten, und die waren sogar noch größer. Ende April 2011 begannen die Probleme mit dem Playstation Network (PSN). Was erst wie eine ganz gewöhnliche Betriebsstörung aussah, entpuppte sich nach und nach als die wohl größte Datenschutzpanne 2011: Hacker hatten die Daten von Millionen von Kunden kopiert, das PSN war wochenlang offline, Manager von Sony krochen öffentlich zu Kreuze. Immerhin: Soweit bislang erkennbar, hat das Unternehmen seitdem keine größeren Ausfälle bei seinem Netzwerk mehr gehabt, auch das Thema Schwarzkopien von PS3-Titeln spielt in der Szene keine auffällig große Rolle mehr.

Nintendos Neue

Für Gesprächsstoff sorgte auch ein anderer japanischer Konzern: Nintendo veröffentlichte im März 2011 sein neues Handheld 3DS, das auch ohne Brille stereoskopische Grafik ermöglicht. Nett, aber zumindest nach anfänglicher Neugierde auf den Effekt wohl doch für viele Spieler nicht weiter aufregend, weswegen das Gerät zumindest anfangs nicht ganz den erhofften Absatz fand. Eine deutliche Preissenkung und ein paar Systemseller wie Super Mario 3DS Land später hat sich die Lage für das Handheld aber spürbar gebessert.

Stellenmarkt
  1. STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen

Nintendo preschte aber nicht nur in Sachen Stereoskopie, sondern auch im Wettlauf um die erste neue Konsole kräftig voran: Im Juni 2011 präsentierte Firmenchef Satoru Iwata auf der Spielemesse E3 die neue Wii U, die 2012 auf den Markt kommen soll. Sie verfügt über einen Controller mit eingebautem Touchscreen - eine interessante Idee, die vom Rest der Spielebranche durchaus positiv aufgenommen wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kampf der Kriegsspiele 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 1.199,00€

dollar 18. Jan 2012

http://www.youtube.com/watch?v=vSQmAxS5zTs wahnsinn was da alles möglich ist :(

Dullie 05. Jan 2012

Ich denke ich hab mir einfach was anderes vorgestellt als ein Splinter-Cell remake...

redwolf 27. Dez 2011

vergessen

amp amp nico 26. Dez 2011

Natürlich sind die Raubmordkopierer sind schuld!

syntax error 26. Dez 2011

Und trotzdem hats mehr Spaß gemacht als alle CoDs und Crysisse zusammen.


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /