Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy Nexus mit Lieferproblemen
Galaxy Nexus mit Lieferproblemen (Bild: Samsung)

Galaxy Nexus: Lieferprobleme für das Smartphone mit Android 4.0

Galaxy Nexus mit Lieferproblemen
Galaxy Nexus mit Lieferproblemen (Bild: Samsung)

Samsung kann das Galaxy Nexus nicht in ausreichender Stückzahl liefern. Zwei Elektronikmarktketten haben zwar das Smartphone mit Android 4.0 im Sortiment, andere Händler werden das Gerät aber wohl dieses Jahr nicht mehr erhalten.

Samsung kann das Galaxy Nexus nicht in ausreichenden Stückzahlen liefern. Erste Hinweise darauf gab es bereits im November 2011. Damals versicherte Samsung Golem.de, dass das Galaxy Nexus pünktlich auf den Markt kommen werde.

Anzeige

Seit vergangener Woche gibt es das Smartphone mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich unter anderem bei den beiden zur Metro-Gruppe gehörenden Elektronikmarktketten Media Markt und Saturn. Andere Händler warten hingegen noch immer auf Ware von Samsung, um das vorbestellte Smartphone ausliefern zu können. Der Händler Cyberport deutet vorsichtig an, dass er sich bezüglich der Galaxy-Nexus-Belieferung ungerecht behandelt fühlt. Denn während die beiden Elektronikmarktketten das Galaxy Nexus schon verkaufen, kann Cyberport kein Geld mit dem Verkauf des Galaxy Nexus verdienen, weil es nicht damit beliefert wird.

Cyberport musste die Verfügbarkeitsdaten für das Galaxy Nexus in seinem Onlineshop wiederholt nach hinten korrigieren. Zuletzt wurde der 15. Dezember 2011 als Lieferdatum genannt. Aber nach aktuellen Informationen von Cyberport kann auch dieser Termin nicht gehalten werden und derzeit erwartet der Händler, dass er die vorbestellte Ware nicht vor Weihnachten wird ausliefern können. Als Folge nennt Cyberport kein Lieferdatum mehr für das Galaxy Nexus.

Amazon nennt als Lieferdatum für das Galaxy Nexus wie schon in der vergangenen Woche den 16. Dezember 2011. Damit würden Amazon-Kunden das Smartphone mit Android 4.0 erst mehr als zwei Wochen später erhalten als Kunden von Media Markt und Saturn. Wer diese Wartezeit nicht in Kauf nehmen mag, ist darauf angewiesen, bei Media Markt oder Saturn zu kaufen.

Eine Anfrage von Golem.de bei Samsung zur Liefersituation des Galaxy Nexus ist bislang unbeantwortet geblieben.

Auf den bei Media Markt verkauften Galaxy-Nexus-Modellen war bereits der Patch zur Beseitigung des Lautstärkefehlers aufgespielt. Am Galaxy Nexus kam es zu einer ungewollten Lautstärkeveränderung, sobald das Mobilfunkmodul im GSM-Netz mit 900 MHz arbeitete. Der Fehler schaltet die Klingeltonlautstärke auf stumm, so dass Galaxy-Nexus-Besitzer Anrufe oder Nachrichten verpassen können, weil sie nicht mehr akustisch darauf hingewiesen werden.


eye home zur Startseite
o2_Team 16. Dez 2011

@TheJeed: Da wir das Handy momentan auf Lager haben, vermute ich mal es hat geklappt? LG...

sleepless-in... 15. Dez 2011

Jau, gerade gekommen.

DocPepper 09. Dez 2011

Vodafone hat es seit heute im OnLine Shop! Versand in 1-2 Werktagen https://shop.vodafone...

trollwiesenvers... 08. Dez 2011

Ebay .... toll.

Thinal 08. Dez 2011

Vorbestellt hatte ich Anfang November, als Liefertermin stand da 12.12., gestern kam...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    robinx999 | 07:26

  2. Re: 400-650g R1234yf pro Fahrzeug

    AllDayPiano | 07:23

  3. Re: Heult doch!

    whitbread | 07:19

  4. Re: Kurz: kann ein Pad nicht ersetzen

    cruse | 07:17

  5. Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    AllDayPiano | 07:11


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel