Abo
  • Services:

Apple: iBooks-App mit Nachtlesemodus

Apple hat seine E-Book-Lesesoftware iBooks mit einem Nachtlesemodus ausgestattet, der verhindert, dass der Leser im Dunkeln beim Lesen vom Display seines iPhones oder iPads geblendet wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Die E-Book-Lesesoftware iBooks 1.5 enthält einen Nachtlesemodus.
Die E-Book-Lesesoftware iBooks 1.5 enthält einen Nachtlesemodus. (Bild: Oleg Zaytsev/CC BY-SA 2.0)

Die iBook-Version 1.5 für Apples iPhone und iPad kann in den Einstellungen dunkel geschaltet werden. Der Bildschirmhintergrund erscheint dann schwarz und die Schrift mittelgrau. So soll das Lesen im Dunkeln für die Augen weniger anstrengend sein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Außerdem hat Apple im iBook-1.5-Update neue Schriften integriert. Athelas, Charter, Iowan und Seravek können bei allen Büchern angewandt werden. Zudem sind die Buchdeckel bei gemeinfreien Büchern neu gestaltet worden und sehen nun deutlich wertiger aus. Darüber hinaus wurde die Werkzeugpalette für Notizen und farbliche Hervorhebungen von Textpassagen überarbeitet.

Das Update auf iBooks 1.5 ist kostenlos über den iTunes-App-Store erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Satan 16. Dez 2011

Ich habe durchaus andere Erfahrungen gemacht. Lese auf meinem Netbook auf einem...

Replay 08. Dez 2011

Ich hatte mal einen Palm, der m515 hieß. Das war so um 2003 rum. Dessen eBook-Software...

windowsverabsch... 08. Dez 2011

Was sind denn die Nachteile? Erst hier lesen bitte: http://bits.blogs.nytimes.com/2010/02...

linuxuser1 08. Dez 2011

Das iPad hatte schon immer einen Helligkeitssensor genau wie das iPhone.


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    •  /