Abo
  • Services:

Apple: iBooks-App mit Nachtlesemodus

Apple hat seine E-Book-Lesesoftware iBooks mit einem Nachtlesemodus ausgestattet, der verhindert, dass der Leser im Dunkeln beim Lesen vom Display seines iPhones oder iPads geblendet wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Die E-Book-Lesesoftware iBooks 1.5 enthält einen Nachtlesemodus.
Die E-Book-Lesesoftware iBooks 1.5 enthält einen Nachtlesemodus. (Bild: Oleg Zaytsev/CC BY-SA 2.0)

Die iBook-Version 1.5 für Apples iPhone und iPad kann in den Einstellungen dunkel geschaltet werden. Der Bildschirmhintergrund erscheint dann schwarz und die Schrift mittelgrau. So soll das Lesen im Dunkeln für die Augen weniger anstrengend sein.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Außerdem hat Apple im iBook-1.5-Update neue Schriften integriert. Athelas, Charter, Iowan und Seravek können bei allen Büchern angewandt werden. Zudem sind die Buchdeckel bei gemeinfreien Büchern neu gestaltet worden und sehen nun deutlich wertiger aus. Darüber hinaus wurde die Werkzeugpalette für Notizen und farbliche Hervorhebungen von Textpassagen überarbeitet.

Das Update auf iBooks 1.5 ist kostenlos über den iTunes-App-Store erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Satan 16. Dez 2011

Ich habe durchaus andere Erfahrungen gemacht. Lese auf meinem Netbook auf einem...

Replay 08. Dez 2011

Ich hatte mal einen Palm, der m515 hieß. Das war so um 2003 rum. Dessen eBook-Software...

windowsverabsch... 08. Dez 2011

Was sind denn die Nachteile? Erst hier lesen bitte: http://bits.blogs.nytimes.com/2010/02...

linuxuser1 08. Dez 2011

Das iPad hatte schon immer einen Helligkeitssensor genau wie das iPhone.


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /