Abo
  • IT-Karriere:

Hilferuf: Das Internet Archive braucht Geld

Zwei Millionen Besucher zählt das Internet Archive täglich. Um sie weiterhin mit archivierten Webseiten, Büchern, Musik und Videos versorgen zu können, bittet die globale Onlinebibliothek um mehr Spenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Brewster Kahle auf dem Foo Camp 2009
Brewster Kahle auf dem Foo Camp 2009 (Bild: Joi Ito/CC-by-2.0)

Mehr kostenlos abrufbare Inhalte und mehr Besucher - das Internet Archive kann sich über mangelndes Interesse nicht beklagen. Allerdings wird das Geld knapp, wie einem Hilferuf der Betreiber zu entnehmen ist. Um ihre Arbeit fortsetzen und ausdehnen zu können, bittet die gemeinnützige Organisation um mehr Spenden.

Stellenmarkt
  1. Schaltbau GmbH, Velden (Landkreis Landshut)
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

"In unserer virtuellen Welt ist es schwer zu erkennen, dass die Dienste des Internet Archive von 160 Angestellten und unzähligen Freiwilligen geliefert werden, aber wir sind da und wir engagieren uns für den Aufbau einer globalen Bibliothek, die für alle kostenlos zugänglich ist", so Brewster Kahle, Gründer und digitaler Bibliothekar vom Internet Archive.

Über zwei Millionen Besucher zählt das Internet Archive laut Brewster derzeit. Zudem sei in den vergangenen zwölf Monaten der Bestand der Bibliothek um 20 bis 25 Prozent gewachsen - das Team digitalisiert freie Bücher, sammelt Videos, Musik, Webseiten und nimmt digitale Medien von allen Urhebern an, die ihre Inhalte konserviert und damit für die Zukunft gesichert haben wollen.

All das geschieht aber mit einem zu knappen Budget, so Brewster. "Bitte spendet in diesem Jahr", heißt es deshalb in dem Spendenaufruf im Blog des Internet Archive. So könne sichergestellt werden, dass die Bibliothek für Millionen von Menschen kostenlos zugänglich bleibe.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

kolem 09. Dez 2011

Mir gefällt halt die grundlegende Haltung dahinter nicht, dieses "die Daten sind ja...

die_mandoline 08. Dez 2011

Ich habe das Internet Archiv schon oft genutzt um dort Noten und Bücher anzusehen oder...

Accolade 08. Dez 2011

Zahlts bestimmt aus der Portokasse. Dazu können sie Datenverkaufen. Machen sie wohl eh.

2called-chaos 08. Dez 2011

Gut das Bilder in der Auflistung fehlt. Diese fehlen nämlich leider meistens :-(


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /