Breitbandstrategie: 50-MBit/s-Ziel der Bundesregierung kaum zu erreichen

Bis Ende 2014 sollen 75 Prozent der Haushalte mit 50-MBit/s-Internetzugängen versorgt werden. Beim jetzigen Ausbautempo ist das nicht zu schaffen. Jetzt will Wirtschaftsminister Philipp Rösler zum Breitbandgipfel laden.

Artikel veröffentlicht am ,
Staatssekretär Stefan Kapferer
Staatssekretär Stefan Kapferer (Bild: Louisa Gouliamaki/AFP/Getty Images)

Das Ziel der Bundesregierung, 50-MBit/s-Internetzugänge bis Ende 2014 für 75 Prozent der Haushalte verfügbar zu machen, ist bei dem jetzigen Ausbautempo nicht zu erreichen. Das hat Stefan Kapferer (FDP), Staatssekretär im Bundesinnenministerium, am 7. Dezember 2011 im Gespräch mit Golem.de eingeräumt.

Stellenmarkt
  1. Datenbankadministrator / Architekt SAP/SQL (m/w/d)
    Schörghuber Corporate IT GmbH, München
  2. Informatiker / Entwickler (m/w/d) SAP ABAP
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Arnim Emrich, Project Manager bei der Unternehmensberatung Roland Berger, stellte den Monitoringbericht zum Breitbandausbau in Deutschland vor, den die Behörde in Auftrag gegeben hatte. Danach wurde ein Ausbau von 41 Prozent der Haushalte mit 50 MBit/s erreicht, das sind 16,4 Millionen. 2009 seien erst zwölf Prozent mit der Zugangsgeschwindigkeit von 50 MBit/s im Download erschlossen gewesen, sagte Emrich.

In Deutschland gibt es 40 Millionen Haushalte, um wie geplant 75 Prozent davon mit 50 MBit/s zu erreichen, müssten 30 Millionen Haushalte erschlossen werden. Im vergangenen Halbjahr 2011 wurden laut der Roland-Berger-Studie allerdings nur 480.000 Haushalte erschlossen, würde das jährliche Wachstumstempo von rund einer Million Haushalte beibehalten, wäre rein rechnerisch bis Ende 2014 ein Stand von nur 19,4 Millionen Haushalten erreicht. Für Kapferer ist der Bericht von Roland Berger dennoch "eine sehr positive Bilanz. Die 'Mühen der Ebene' werden größer, je näher wir dem Ziel kommen", zitierte der Staatssekretär den Dichter Bertolt Brecht.

Das Ziel der Bundesregierung, alle Haushalte mit Breitbandanschlüssen von 1 MBit/s zu versorgen, wurde auch nicht wie geplant bis Ende 2010 erreicht, sondern mit Verspätung.

50-MBit/s-Ziel "ambitioniert"

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Emrich bezeichnete das Ziel für 2014 als "ambitioniert". Ob es erreichbar ist, wollte er auf Anfrage von Golem.de nicht kommentieren. Kapferer rechnete stattdessen vor, dass die TV-Kabelnetzbetreiber rund 53 Prozent der Haushalte erreichen. Würde das TV-Kabelnetz komplett auf 50 MBit/s ausgebaut, sei das Ziel theoretisch zu schaffen. "Wir müssen beim Zuwachstempo aber deutlich zulegen", sagte Kapferer. Dazu werde sich Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) Anfang 2012 mit den Telekommunikationsunternehmen und Vertretern der Bundesländer treffen. "Eine Art Breitbandgipfel", erklärte Kapferer.

Durch die Weiterentwicklung der Datenrate von LTE sei zudem auch noch ein Beitrag zum Erreichen der Ziele der Breitbandstrategie zu erbringen. "Die Entwicklung von LTE bleibt nicht stehen", sagte Kapferer. Hier könnten auch durch die Regierung geförderte Forschungsprojekte für schnelleres LTE helfen.

Mehr direkte Förderung an die Unternehmen für den Breitbandausbau könne "aber nur der letzte Schritt sein". Ein weiteres Problem liege darin, dass die Nutzer nur bereit seien, 20 bis 30 Euro pro Monat für den schnellen Internetzugang zu zahlen. "Damit ist für die Telekommunikationsunternehmen ein Return Of Investment sehr schwierig", sagte Kapferer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

SoniX 10. Dez 2011

Gute Idee :-) Hatte den Fall noch nicht, aber ist dem nicht eh so? Gibts da nicht im...

MasterKeule 09. Dez 2011

Warum machst du es nicht? Hier in der UK habe ich mit nem 50mbit/s Kabelanschluss ne...

dnreB 08. Dez 2011

Hab ich kein Problem mit, wenn ich dann nicht von meinen Nachbarn wegen...

ursfoum14 07. Dez 2011

meiner steht direkt vor der tür. nur mag ich nicht soviel geld für unnötige...

asa (Golem.de) 07. Dez 2011

Hallo und sorry für den Tippfehler, ist berichtigt.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /