Gerüchte: Canon 650D mit 24 Megapixeln

Für Canons Digitalspiegelreflexkamera 600D könnte bald ein Nachfolger erscheinen. Die Mittelklassekamera soll Gerüchten zufolge Fotos mit 24 Megapixeln aufnehmen und in Full-HD filmen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Für Canons 600D könnte es bald einen Nachfolger geben.
Für Canons 600D könnte es bald einen Nachfolger geben. (Bild: Canon)

Mit 24 Megapixeln würde die Canon 650D die derzeit höchste Auflösung im DSLR-APS-C-Bereich erzielen und selbst einige "Vollformatkameras" wie die Nikon D700 und Canons EOS 5D Mark II hinter sich lassen. Zum Vergleich: Die 600D schafft 18 Megapixel. Neben Standbildern kann die Kamera auch Full-HD-Videos aufnehmen, was wahrscheinlich auch bei der neuen Kamera der Fall sein wird.

  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 600D (Bild: Canon)
Canon EOS 600D (Bild: Canon)
Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Qualitätssicherung Apothekensoftware INFOPHARM (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen (Home-Office möglich)
  2. IT-Prozessmanagerin bzw. IT-Prozessmanager(w/m/d)
    Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
Detailsuche

Bei Serienaufnahmen erreicht die alte 600D eine Geschwindigkeit von 3,7 Bildern pro Sekunde. Das neue Modell, dessen Name offiziell noch unbekannt ist, soll den gleichen Bildprozessor wie die Kompaktkamera Powershot S100 verwenden. Im DSLR-Spitzenmodell 1D X setzt Canon allerdings zwei hochgezüchtete Versionen dieser Bildprozessoren ein, die Digic 5+ genannt werden. Durch die hohe Rechenleistung kann die Kamera das Bildrauschen stärker reduzieren und eine schnelle Bildfolgezahl erreichen.

Die Canon 600D kam erst im April 2011 auf den Markt und kostet mittlerweile als Gehäuse ab rund 550 Euro. Die neue Kamera soll den Gerüchten zufolge, die über die Website Canonrumors veröffentlicht wurden, hingegen zur CES 2012 in Las Vegas Mitte Januar 2012 angekündigt werden und im Februar 2012 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spambox 17. Mai 2012

Das beste Auflösungsvermögen steckt im Sensor der 450D. Danach wurde es nur schlechter...

Der Spatz 09. Dez 2011

Natürlich kann man die Auflösung auch nutzen. Ist ja eine Kamera mit Wecheselobjektiv und...

Der Spatz 09. Dez 2011

Versteh ich immer noch nicht. Ob der "Kompaktknipser" jetzt eine 600D oder eine 650D...

ad (Golem.de) 08. Dez 2011

Aufnahmen mit unterschiedlichen Schärfebereichen werden dabei so übereinandergelegt...

Paritz 08. Dez 2011

Stimmt. Wobei man durchaus über den Sinn eines Autofokus im Videomodus streiten kann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /