Abo
  • Services:

Giada G35G: Mini-PC mit Atom D2700 und Nvidia-Grafik

Der chinesische Anbieter Giada hat mit dem G35G einen der ersten Nettops mit Intels nächstem Dual-Core-Atom Cedar Trail angekündigt. Der schmale Rechner soll sich als Mediacenter und für Gelegenheitsspieler eignen.

Artikel veröffentlicht am ,
Den G35G gibt es in Silber oder in Schwarz.
Den G35G gibt es in Silber oder in Schwarz. (Bild: Giada)

Erst im Januar 2012 will Giada über den deutschen Händler EiMM und per Amazon seine Mini-PCs mit den neuen Atom-Prozessoren auf den Markt bringen: Der G35 arbeitet mit der integrierten Grafik von Intel, der G35G besitzt eine GPU von Nvidia. Diesen Grafikprozessor bezeichnet der Hersteller bisher nur als "GF119", was die GPU-Modellnummer der schon länger erhältlichen Geforce GT520 ist. Je nach Speicherausstattung ist diese Karte ab rund 40 Euro erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Mit einer solchen Grafikkarte der Einstiegsklasse empfiehlt Giada seinen Nettop vor allem für Gelegenheitsspieler. Noch interessanter dürfte die Verwendung als Mediacenter-PC sein, denn: Die Rechner sollen sich per Fernbedienung sowohl Einschalten als auch Ausschalten lassen.

  • Die 2,6 Zentimeter schmalen Nettops von Giada
  • Giada G35G im Detail
Die 2,6 Zentimeter schmalen Nettops von Giada

Der G35G ist je nach Konfiguration mit Intels kommendem Atom D2500 (1,86 GHz) oder einem D2700 (2,13 GHz) ausgestattet. Die Daten dieser CPUs stammen aus einer jüngst erschienenen Intel-Roadmap, die auch verzeichnet, dass diese Desktop-Atoms mit zwei Kernen eine TDP von 10 Watt aufweisen sollen. Sie gehören zur neuen Plattform Cedarview-D, von der auch sparsamere Dual-Cores (Cedartrail-M) für neue Netbooks erscheinen sollen. Der G35G mit Nvidia-GPU soll im Betrieb rund 35 Watt aufnehmen.

Die Ausstattung des Rechners ist Nettop-typisch: 4 Ports für USB 2.0 gibt es und einen zusätzlichen USB-Port mit eingebauter eSATA-Schnittstelle, ebenso Bluetooth. USB 3.0 fehlt jedoch. VGA und HDMI stehen für Bildschirme bereit, ein Cardreader und WLAN bis 802.11n sind vorhanden. Ob auch ein Ethernet-Port vorhanden ist, gibt Giadas bisheriges Datenblatt nicht an. Immerhin: 2 GByte RAM und eine 320-GByte-Festplatte sollen verbaut sein.

Auch der Preis steht noch nicht fest. Als Anhaltspunkt können aber andere Giada-Rechner dienen, die beispielsweise als Modell E50 mit AMDs APU E-350 und sonst ähnlicher Ausstattung ab rund 350 Euro zu haben sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

zwangsregistrie... 08. Dez 2011

lol. Desshalb waren ja früher auch noch Bleiplatten in den Tastaturen, nach dem Motto...

tunnelblick 08. Dez 2011

die integrierte grafik soll auch hd-videos decodieren können. dann würde sich das perfekt...

Lokster2k 07. Dez 2011

Ja, ist schon irreführend...man geht halt beim Gelegenheitsspieler davon aus, dass er...

Anonymer Nutzer 07. Dez 2011

Wieder? Waren die Nettops denn weg? Vielleicht drehen sich deine Gedanken im Kreis :D

thepiman 07. Dez 2011

Damit will doch wohl wohl keiner ernsthaft spielen? Als Media-PC aber eine Überlegung wert.


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /