Abo
  • Services:

Hiflex Software: HP kauft deutsches Cloud-Print-Unternehmen

Hewlett-Packard übernimmt das deutsche Cloud-Print-Unternehmen Hiflex Software. Hiflex MIS bietet eine Einbindung von Openoffice und kann im Browser konfiguriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Thomas Reichhart, Geschäftsführer Hiflex
Thomas Reichhart, Geschäftsführer Hiflex (Bild: Hiflex)

Hewlett-Packard hat das deutsche Unternehmen Hiflex Software gekauft. Das gab der US-Konzern am 6. Dezember 2011 bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Hiflex wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Aachen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Hiflex bietet cloudbasierte Druckdienste für Unternehmen an. "HP will die traditionellen Barrieren durchbrechen, die bestimmen, wie und wo Business-Kunden drucken, und auf einfachem Wege benutzerdefinierte oder personalisierte Materialien überall und jederzeit bereitstellen", sagte Vyomesh Joshi, Executive Vice President für die HP-Imaging-und-Printing-Sparte.

Hiflex-Technologie biete eine Plattform, um dieses Ziel im Rahmen der Cloud-Printing-Strategie umzusetzen, sagte er. Hewlett-Packard will das breite Angebot von Hiflex-Partnerprodukten weiterhin unterstützen.

Hiflex Webshop ist ein offenes Web2Print-Produkt. Der Service des Softwarehauses arbeitet mit verschiedenen Maschinen- und Systemanbietern der Druck- und Medienindustrie zusammen und ist JDF-fähig. Job Definition Format ist ein Dateiformat, das als Standard für die grafische Branche gilt und auf XML basiert.

Im Juli 2011 stellte Hiflex MIS Cloud Computing für die Druckindustrie vor, das auch als Private Cloud betrieben werden kann. Nach drei Jahren Entwicklungszeit bietet Hiflex MIS Cloud Computing Zugriff über das Internet, Einbindung von Openoffice und eine browserbasierte Konfiguration.

Ein Hiflex-Firmensprecher sagte Golem.de: "Wir arbeiten schon lange mit Hewlett-Packard zusammen. Wir haben Drucksysteme und die haben Software, so hat sich über die Jahre eine gute Zusammenarbeit entwickelt. Es war eine Liebesheirat und keine Zweckheirat." Angaben zur Zahl der Mitarbeiter von Hiflex wollte der Sprecher wegen des laufenden Eigentümerwechsels nicht machen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

maple2 06. Dez 2011

...dürfte in Aachen irgendwo im 2-stelligen Bereich liegen, schätze ich mal.


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /