Abo
  • Services:
Anzeige
Thomas Reichhart, Geschäftsführer Hiflex
Thomas Reichhart, Geschäftsführer Hiflex (Bild: Hiflex)

Hiflex Software: HP kauft deutsches Cloud-Print-Unternehmen

Thomas Reichhart, Geschäftsführer Hiflex
Thomas Reichhart, Geschäftsführer Hiflex (Bild: Hiflex)

Hewlett-Packard übernimmt das deutsche Cloud-Print-Unternehmen Hiflex Software. Hiflex MIS bietet eine Einbindung von Openoffice und kann im Browser konfiguriert werden.

Hewlett-Packard hat das deutsche Unternehmen Hiflex Software gekauft. Das gab der US-Konzern am 6. Dezember 2011 bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Hiflex wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Aachen.

Anzeige

Hiflex bietet cloudbasierte Druckdienste für Unternehmen an. "HP will die traditionellen Barrieren durchbrechen, die bestimmen, wie und wo Business-Kunden drucken, und auf einfachem Wege benutzerdefinierte oder personalisierte Materialien überall und jederzeit bereitstellen", sagte Vyomesh Joshi, Executive Vice President für die HP-Imaging-und-Printing-Sparte.

Hiflex-Technologie biete eine Plattform, um dieses Ziel im Rahmen der Cloud-Printing-Strategie umzusetzen, sagte er. Hewlett-Packard will das breite Angebot von Hiflex-Partnerprodukten weiterhin unterstützen.

Hiflex Webshop ist ein offenes Web2Print-Produkt. Der Service des Softwarehauses arbeitet mit verschiedenen Maschinen- und Systemanbietern der Druck- und Medienindustrie zusammen und ist JDF-fähig. Job Definition Format ist ein Dateiformat, das als Standard für die grafische Branche gilt und auf XML basiert.

Im Juli 2011 stellte Hiflex MIS Cloud Computing für die Druckindustrie vor, das auch als Private Cloud betrieben werden kann. Nach drei Jahren Entwicklungszeit bietet Hiflex MIS Cloud Computing Zugriff über das Internet, Einbindung von Openoffice und eine browserbasierte Konfiguration.

Ein Hiflex-Firmensprecher sagte Golem.de: "Wir arbeiten schon lange mit Hewlett-Packard zusammen. Wir haben Drucksysteme und die haben Software, so hat sich über die Jahre eine gute Zusammenarbeit entwickelt. Es war eine Liebesheirat und keine Zweckheirat." Angaben zur Zahl der Mitarbeiter von Hiflex wollte der Sprecher wegen des laufenden Eigentümerwechsels nicht machen.


eye home zur Startseite
maple2 06. Dez 2011

...dürfte in Aachen irgendwo im 2-stelligen Bereich liegen, schätze ich mal.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. Elektror airsystems GmbH, Ostfildern bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Nur das Display ist ok.

    sofries | 03:29

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 02:49

  3. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  4. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  5. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel