Abo
  • Services:
Anzeige
Die Melden-Funktion verrät etwas zu viel.
Die Melden-Funktion verrät etwas zu viel. (Bild: ThePoz/Bodybuilder.com-Forum)

Facebook-Sicherheitslücke: Private Bilder anschauen leicht gemacht

Die Melden-Funktion verrät etwas zu viel.
Die Melden-Funktion verrät etwas zu viel. (Bild: ThePoz/Bodybuilder.com-Forum)

Es ist offenbar möglich, sich private Bilder von wildfremden Facebook-Nutzern anzuschauen. Dazu muss deren öffentliches Profilbild einer Anleitung zufolge nur als obszön gemeldet werden. Update: Facebook hat das Problem mittlerweile beseitigt.

Facebook-Nutzer können Bilder anderer Nutzer als anstößig melden. Die Meldefunktion lässt sich jedoch auch dazu nutzen, um nicht öffentlich freigegebene Fotos von fremden Facebook-Nutzern anzuzeigen. Hat ein fremder Facebook-Nutzer ein öffentliches Profilbild, kann es vom Angreifer wegen Nacktheit oder Pornografie Facebook gemeldet werden - das soziale Netzwerk zeigt dann unter Umständen weitere Bilder des Nutzers an, damit weitere Vergehen einfach per Mausklick gemeldet werden können.

Anzeige

Das wäre nicht der Rede wert, wenn unter den angezeigten Bildern nicht auch gerade inaktive Profilbilder oder private Fotos aus dem gemeldeten Account zu sehen wären. Diese Bilder müssten gemäß der Privatsphäre-Einstellungen für Fremde ohne Freundesstatus jederzeit uneinsehbar bleiben. Stattdessen sind sie für Angreifer so sichtbar, wenn auch offenbar nicht komplett und nach einer vermutlich zufälligen Reihenfolge.

Die Sicherheitslücke wurde bereits im November 2011 entdeckt, einer der ersten Hinweise dazu findet sich im US-Forum Bodybuilder.com, das sich längst nicht mehr nur um Bodybuilding dreht. Eine bebilderte Anleitung dort macht gerade die Runde durchs Internet und verlockt derzeit so manchen Facebook-Nutzer dazu, sie auch einmal auszuprobieren. Das könnte jedoch durchaus dazu führen, dass Facebook den Missbrauch ahndet und Accounts sperrt.

Golem.de hat den Vorgang mit einem eigens angelegten Account ausprobiert - bisher ohne Erfolg. Auch ein Wechsel von einer deutschen zu einer englischen Facebook-Oberfläche brachte dabei nichts, einige der Bodybuilder.com-Nutzer wollen damit Erfolg gehabt haben. Die Sicherheitslücke soll nur bei einem Teil der Neugierigen funktionieren, heißt es auch in dem Forum. Falls eine Sicherheitslücke besteht, dürfte auch wegen der großen Aufmerksamkeit davon auszugehen sein, dass Facebook die Lücke bald beseitigt. Bis zur Entwarnung können besorgte Nutzer öffentliche Profilbilder sicherheitshalber deaktivieren.

Nachtrag vom 6. Dezember 2011, 17:37 Uhr

Der von Golem.de zur Überprüfung der Sicherheitslücke erstellte Testaccount wurde von Facebook wegen unerlaubter Inhalte gesperrt. Wir hatten gemeldet, dass ein dort zu findendes harmloses Foto einer duschenden Lego-Figur und das Plüschtier-Profilfoto anstößig seien - was von Facebook offenbar vor der Sperrung nicht näher überprüft wurde. Ein Grund mehr, solche Spielchen besser nicht mit dem eigenen Account oder mit dem von Freunden auszuprobieren.

Nachtrag vom 7. Dezember 2011, 1:44 Uhr

Facebook hat Golem.de das Problem bestätigt, es soll mittlerweile beseitigt sein. Details dazu fehlen jedoch noch.


eye home zur Startseite
Baron Münchhausen. 07. Dez 2011

Der Nick des Vogels steht über dem Zitat

derthorsten 07. Dez 2011

Sehr gute Signatur!

derthorsten 07. Dez 2011

Wer mal mit den unsäglichen APIs von denen zu tun hatte (ich hatte das leidliche Glück...

Vollstrecker 07. Dez 2011

Versuch es einfach nicht zu googlen! Was dort steht und zu sehen ist willst du garnicht...

Trockenobst 07. Dez 2011

heute wird stundenlang über die Probleme mit einer Plattform diskutiert, die man absolut...


Eviltux. IT & Gesellschaft / 06. Dez 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. persona service Ulm, Ulm
  2. exscitron GmbH, Chemnitz
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€ USK 18
  2. (-80%) 4,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  2. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  3. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  4. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  5. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen

  6. Fusion TB3 PCIe Flash Drive

    Sonnets externe SSD schafft 2,6 GByte/s

  7. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller

  8. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn

  9. Land Rover Explore im Hands on

    Das Smartphone für extreme Ansprüche

  10. eActros

    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Wo wird gerechnet

    Berlinlowa | 11:16

  2. Re: nie in einem vertrag

    co | 11:15

  3. Re: Kurzfristig...

    thrust26 | 11:15

  4. "....kostet fast 2.000 Euro, da zwei SSDs im Raid...

    Sonicspeed | 11:11

  5. Telekom wird Telefónica nächstes Quartal nach...

    iToms | 11:09


  1. 11:29

  2. 11:14

  3. 10:59

  4. 10:44

  5. 10:30

  6. 10:29

  7. 10:14

  8. 09:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel