Abo
  • IT-Karriere:

Aspire S3: Acer will Preise für Ultrabooks senken

Statt für die aktuellen 899 US-Dollar will Acer bis Mitte 2012 seine Ultrabooks ab 799 US-Dollar anbieten. Im Jahr 2013 soll der Preis sogar bei nur 499 US-Dollar liegen, wie das Unternehmen ankündigte.

Artikel veröffentlicht am ,
Acers erstes Ultrabook Aspire S3
Acers erstes Ultrabook Aspire S3 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Acer-Chef Jim Wong hat laut Digitimes angekündigt, dass sein Unternehmen die empfohlenen Verkaufspreise für Ultrabooks in den kommenden Jahren stark senken wird. Wie in der PC-Branche üblich, gilt dafür der für die USA empfohlene Preis ohne Steuern als Richtwert, bis zum Jahr 2013 soll er 499 US-Dollar erreichen.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Den Grund für den Optimismus liefern die steigenden Absatzzahlen des ersten Acer-Ultrabooks Aspire S3. Hatte das Unternehmen vor dem Marktstart mit 200.000 bis 300.000 verkauften Geräten im Jahr 2011 gerechnet, wurden diese Prognosen kurz nach dem Verkaufsbeginn halbiert. Nun ist Acer zuversichtlich, doch noch 200.000 Geräte absetzen zu können.

Über alle Modellreihen gesehen, sollen Acers verkaufte Stückzahlen für Notebooks im laufenden Quartal aber leicht sinken, weil die benötigten Festplatten fehlen. Die Laufwerke - die auch in den günstigsten Ausgaben des S3 stecken - sind derzeit weltweit knapp, weil zahlreiche Festplattenfabriken durch die Überflutungen in Thailand nicht produzieren können.

Gipfeltreffen in Taiwan

Die Preise für Ultrabooks sollen Anfang 2012 auch sinken, weil Intel die Herstellung der Komponenten verbilligen will. Dazu soll es einem anderen Bericht zufolge am 7. Dezember 2011 in Taipeh ein Treffen zwischen den Auftragsfertigern Foxconn, Pegatron, Compal und Quanta mit Markenherstellern geben. Vor allem die Kosten für Gehäuse und Displays will Intel durch Zusammenarbeit zwischen vielen Herstellern senken.

Auch Intel selbst kann dazu beitragen: Die Herstellungskosten der CPUs könnten mit den 22-Nanometer-Prozessoren Ivy Bridge sinken. Ob Intel diesen Vorteil aber an die PC-Hersteller weitergibt, ist noch nicht abzusehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...

jack-jack-jack 06. Dez 2011

sorry, Qualität und Acer passen bei mir einfach nicht zusammen aber jeder Mensch hat...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    •  /