Abo
  • Services:
Anzeige
Websiteninhalte können bald besser Regionen zugeordnet werden.
Websiteninhalte können bald besser Regionen zugeordnet werden. (Bild: Andreas Donath)

Google: Suche unterscheidet geografische Seitenversionen

Websiteninhalte können bald besser Regionen zugeordnet werden.
Websiteninhalte können bald besser Regionen zugeordnet werden. (Bild: Andreas Donath)

Google weitet seine Unterstützung für mehrsprachige Inhalte aus und ermöglicht Webdesignern, genauer zu spezifizieren, welche Sprachversionen für welche Länder gedacht sind. So sollen den Google-Benutzern automatisch die passenden Inhalte gezeigt werden.

Mit Googles erweiterter Unterstützung für mehrsprachige Websites kann die Suchmaschine erkennen, an welche geografische Region sich die jeweilige Website wendet. Dazu muss der Webdesigner jedoch im Code spezifizieren, wo die Sprachvarietät zu finden ist.

Anzeige

Große Unternehmen und Organisationen bieten übersetzte Versionen ihrer Webseiten an - und müssen mit dem Problem leben, dass Google bislang nur die Sprache selbst erkennt, nicht aber die Region, für die die Sprachversion gedacht ist. So wird zwar in Spanien und Mexiko Spanisch gesprochen, doch dürften spätestens bei den Produktpreisen die Gemeinsamkeiten der jeweiligen Seitenversionen enden.

Google hat zur genaueren Spezifikation der geografischen Region, an die sich die Sprachversion richtet, die Unterstützung des Link-Elements rel="alternate" hreflang ausgeweitet.

Mit Hilfe des Attributs hreflang können die Sprache und optional auch das Land sowie die URLs identischer Inhalte für andere Regionen angegeben werden. Im Suchergebnis zeigt Google dann je nach Herkunft der Suchabfrage die passenden Adressen an. Die alternativen URLs müssen dabei nicht unter der gleichen Domain zu finden sein.

Google hat in einem Blogbeitrag ein eingängiges Beispiel veröffentlicht, das die Verwendung des Link-Elements rel="alternate" hreflang verdeutlicht.

http://www.example.com/ - ist die Homepage in spanischer Sprache
http://es-es.example.com/ - für Spanien gedachte Version in Spanisch
http://es-mx.example.com/ - für Mexiko gedachte Version in Spanisch
http://en.example.com/ - ist die englische Sprachversion.

Auf allen Seiten werden die folgenden Linkelemente integriert:

<link rel="alternate" hreflang="es" href="http://www.example.com/" />
<link rel="alternate" hreflang="es-ES" href="http://es-es.example.com/" />
<link rel="alternate" hreflang="es-MX" href="http://es-mx.example.com/" />
<link rel="alternate" hreflang="en" href="http://en.example.com/" />

Die URLs sollten, auch wenn es in diesem Beispiel so wirkt, nicht auf die Homepage zurückführen, sondern auf die jeweilige Seite selbst zeigen.


eye home zur Startseite
Ry 06. Dez 2011

*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Stadtwerke München GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit LG-TV-Angeboten: 55EG9A7V für 899€, OLED65B7D für 2.249€ und SJ1 Soundbar für...
  2. 277€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Kein Thema...

    das_mav | 23:09

  2. Re: Wie oft eigentlich noch

    das_mav | 23:08

  3. Re: Android One war mal das Android Go

    LongJohn | 23:06

  4. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    das_mav | 22:58

  5. Re: Andere Frage!

    JackIsBlack | 22:37


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel