Abo
  • Services:

Phoenix: Neues Bios für Windows 8

Phoenix Technologies hat mit dem Paket SCT 2.2 für Hersteller von PCs und Mainboards eine neue Lösung zur Bios-Entwicklung vorgestellt. Mit neuen Sicherheitsfunktionen sollen nicht nur Intel-CPUs, sondern auch ARM-Chips unter Windows 8 unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo des Unternehmens
Logo des Unternehmens (Bild: Phoenix)

Gegenüber Digitimes hat Phoenix einige Details seiner neuen Plattform Securecore Tiano (SCT) genannt, die das Unternehmen schon länger bewirbt. SCT soll, wie einem Whitepaper (PDF) entnommen werden kann, auch die Zeit für den Selbsttest (POST) eines PCs auf unter eine Sekunde drücken können. Das gilt aber nur, wenn der Hersteller der Hardware sich voll auf SCT verlässt und keine eigenen Funktionen verwendet.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Ein Bios ist, auch wenn es auf UEFI setzt, immer für das jeweilige Mainboard optimiert. Bios-Hersteller wie Phoenix oder Marktführer AMI bieten dafür ein Baukastensystem an, das durch eigene Erweiterungen je nach Hardware recht flexibel ist. Neben dem für die umstrittene Funktion Secure Boot von Windows 8 vorausgesetzten UEFI unterstützt SCT 2.2 auch natives USB 3.0 sowie ACPI bis Version 5.0.

60 neue Funktionen für Windows 8

Insgesamt, so Phoenix gegenüber Digitimes, soll SCT 2.2 über 60 neue Funktionen speziell für Windows 8 bereitstellen. Die meisten davon dürften insbesondere neue Stromsparmechanismen sein, die Funktionen wie Connected Standby erst möglich machen. Über dieses Feature, das Intel erst mit den kommenden Ivy-Bridge-CPUs unterstützt, sollen sich PCs wie Smartphones auch in einem sehr tiefen Schlafzustand mit Diensten wie E-Mail oder sozialen Netzen synchronisieren können.

Da Windows 8 auch auf ARM-Chips laufen soll, will Phoenix sein SCT auch auf diesen Plattformen etablieren. Dazu arbeitet das Unternehmen mit Texas Instruments und Qualcomm zusammen.

Um einen PC mit Windows 8 benutzen zu können, ist nach Angaben von Microsoft nicht zwingend ein UEFI nötig. Auch auf Rechnern mit herkömmlichem Bios soll sich das Betriebssystem installieren lassen, zumindest auf Secure Boot muss dabei aber verzichtet werden. Ob das auch andere neue Funktionen betrifft, ist noch nicht abzusehen. Zahlreiche Mainboards, darunter solche von Apple, Asus, Gigabyte, Intel und MSI, unterstützen schon heute sowohl UEFI als auch das klassische Bios.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 31,99€

Anonymer Nutzer 11. Dez 2011

das stimmt allerdings, selbst ne 3 TB Platte macht da kein Spaß

Anonymer Nutzer 11. Dez 2011

Wieder mal dummes fratzengeballer. Genau wie die Appeltrolle: Wenns unter iOS/Linux...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /