Abo
  • Services:
Anzeige
Proteste in Syrien am 4. Dezember 2011
Proteste in Syrien am 4. Dezember 2011 (Bild: Reuters/Handout)

Zensur: Syrien verbietet iPhone

Proteste in Syrien am 4. Dezember 2011
Proteste in Syrien am 4. Dezember 2011 (Bild: Reuters/Handout)

Wegen einer populären App der Opposition hat das syrische Regime das iPhone verbieten lassen. Bilder über Demonstrationen und staatlichen Terror sollen nicht ins Internet gelangen.

Das Regime in Syrien hat landesweit ein Verbot des iPhones angeordnet. Wie die syrische Onlinenachrichtenseite Day-Press-News berichtet, ging die Anordnung von der Zollverwaltung des syrischen Finanzministeriums aus. IPhones würden konfisziert und die Nutzer bestraft, heißt es in dem Erlass. Syrische Oppositionelle in Beirut haben der Nachrichtenagentur dpa den Bericht bestätigt.

Anzeige

Demonstranten übermitteln Fotos und Videos über Demonstrationen und den staatlichen Terror gegen die demokratische Aufstandsbewegung an soziale Netzwerke im Internet, was die Regierung von Präsident Baschar al-Assad verhindern will.

Aktivisten der Protestbewegung erklärten Day-Press-News: "Jeder Tourist, der das Land besucht und ein iPhone besitzt, gilt als Spion."

App "Syrien ist alles"

Ob Smartphones anderer Hersteller auch von dem Verbot betroffen sind, ist unklar. Für das iPhone und das iPad existieren stark verbreitete Apps der Opposition unter dem Titel Souria Wa Bas ("Syrien ist alles"), die Links auf Nachrichten, Videos, Termine für Versammlungen und Karten zu den Zentren der Volkskämpfe bereitstellt.

Im Juli 2011 wurden laut dem Bericht bereits das Internet und das 3G-Mobilfunknetzwerk in Syrien abgeschaltet. Die meisten ausländischen Medien dürfen nicht aus dem Land berichten.

Nach Schätzungen der Uno haben syrische Regierungstruppen seit dem Beginn der Protestbewegung im Januar 2011 über 4.000 Menschen getötet.

Syrien hatte im Sommer dieses Jahres 4.469.000 Internetnutzer. Die Internetverbreitung in der Bevölkerung lag bei 19,8 Prozent. Seit 2005 wächst die Zahl der Internetnutzer stetig . Politisch unerwünschte Websites werden blockiert und Nutzer verhaftet. Voice-over-IP ist komplett blockiert. Seit Februar 2011 werden Youtube, Facebook und Twitter nicht mehr ausgefiltert. In Internetcafés werden die Sperren oft umgangen.


eye home zur Startseite
Baron Münchhausen. 08. Dez 2011

kwt

vheinitz... 06. Dez 2011

Soll es mir recht sein. P.S.: Was sieht man eigentlich auf dem Bild? Jede Menge Läute...

lottikarotti 06. Dez 2011

Dachte ich mir auch.. 90% von Nix sind immer noch Nix ;D

slashwalker 06. Dez 2011

Ja oder unsere Politiker stellen sich in den Bundestag und fabulieren was von "Wir...

Charles... 06. Dez 2011

Nein, dafür aber nicht. Das war kein Trollen sondern Satire.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. über JobLeads GmbH, Berlin
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 389,99€
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 18:58

  2. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    amagol | 18:57

  3. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    TC | 18:56

  4. Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    TodesBrote | 18:56

  5. Re: Noch ein Argument

    forenuser | 18:55


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel