Fotosoftware: iCorrect korrigiert Porträtfotos fast automatisch

Pictocolor hat mit iCorrect Portrait 2.0 eine Bildbearbeitungssoftware vorgestellt, mit der Porträtfotos optimiert werden können. Damit sollen sich vor allem Farbstiche und Belichtungsfehler korrigieren lassen, ohne dass die Gesichter unnatürlich wirken.

Artikel veröffentlicht am ,
Farbstiche und Fehlbelichtungen aus Porträts entfernen
Farbstiche und Fehlbelichtungen aus Porträts entfernen (Bild: Pictocolor)

Das Plugin iCorrect Portrait 2.0 für Adobe Photoshop schärft das Fotomaterial, entrauscht die Bilder und versucht, die natürliche Hautfarbe wiederherzustellen, wenn das Bild farbstichig ist.

  • Unbehandeltes Bild in Pictocolor iCorrect Portrait 2.0 (Bild: Pictocolor)
  • Anpassung des Schwarzpunktes (Bild: Pictocolor)
  • Anpassung des Weißpunktes   (Bild: Pictocolor)
  • Neutralton auswählen mit dem ersten Icon (Bild: Pictocolor)
  • Hauttöne auswählen mit dem zweiten Icon (Bild: Pictocolor)
Unbehandeltes Bild in Pictocolor iCorrect Portrait 2.0 (Bild: Pictocolor)
Stellenmarkt
  1. (Junior) Information Security Manager (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Systemarchitekt*in Fighter Radar mit Schwerpunkt System Control (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
Detailsuche

Der Anwender  soll in iCorrect Portrait 2.0 diese Korrekturen hintereinander ausführen. Für die Abstimmung des Neutraltons und der Gesichtstöne muss der Benutzer jeweils einen einzigen Klick auf das Gesicht und einen grauen Bereich ausführen. Der Anwender kann auch manuelle Abstimmungen vornehmen und so die Ergebnisse stärker beeinflussen, als die Softwareautomatik das vermag.

Die Korrekturen können gespeichert und auf mehrere Fotos angewendet werden, die die gleichen Probleme aufweisen. Wer will, kann iCorrect Portrait auch als Photoshop-Aktion verwenden, um große Bildmengen automatisch im Stapelbetrieb zu verarbeiten.

Pictocolor iCorrect Portrait 2.0 enthält sowohl die 32- also auch die 64-Bit-Version des Plugins und darf den Lizenzbestimmungen nach auf zwei Rechnern gleichzeitig benutzt werden. Die Software kostet rund 125 US-Dollar und ist für Windows und Mac OS X erhältlich. Das Plugin läuft entgegen den Herstellerangaben nicht nur unter Photoshop CS5, sondern mindestens auch unter CS3 und CS4. Eine kostenlose Testversion steht nach einer Registrierung mit E-Mail-Adresse als Download zur Verfügung. 

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /