Abo
  • Services:

New York: Facebook plant weltweit tausende Neueinstellungen

2012 will Facebook weltweit tausende neue Mitarbeiter ins Unternehmen holen. Eine neue Niederlassung in Manhattan ist geplant. Auch eine wichtige weitere Übernahme soll Facebook getätigt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Michael Bloomberg, Bürgermeister der Stadt New York, und Facebook Chief Operating Officer Sheryl Sandberg (r.)
Michael Bloomberg, Bürgermeister der Stadt New York, und Facebook Chief Operating Officer Sheryl Sandberg (r.) (Bild: Eduardo Munoz/Reuters)

Facebook plant für 2012 tausende Neueinstellungen und die Eröffnung eines neuen Standorts in New York. "Wir werden tausende neue Mitarbeiter im nächsten Jahr einstellen", sagte Facebooks Chief Operating Officer Sheryl Sandberg. Facebook hat gegenwärtig rund 3.000 Beschäftigte und 800 Millionen Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Das Internetunternehmen plant, den Entwicklerstandort in New York Anfang 2012 zu eröffnen. Angaben zur Zahl der Neueinstellungen für die Niederlassung machte Sandberg nicht. "Die Nutzerbasis und der Umsatz wachsen sehr schnell", sagte Sandberg. "Und das ist, worauf wir setzen."

In New York sind Startups wie das mobile soziale Netzwerk Foursquare Labs und die Mikroblogging-Plattform Tumblr ansässig. Facebook wird Büros in der Nähe des Grand Central Terminals, einem Bahnhof in Manhattan, anmieten.

Facebook hat seinen Börsengang für die Zeit zwischen April und Juni 2012 angesetzt. Wie das Wall Street Journal aus informierten Kreisen berichtete, würde der Betreiber des sozialen Netzwerks damit mit über 100 Milliarden US-Dollar bewertet. Der Börsengang soll zehn Milliarden US-Dollar einbringen.

Facebook habe bereits 100 Mitarbeiter in New York, sagte Mike Schroepfer, Vice President für Entwicklung bei Facebook. Facebook nehme ab sofort Bewerbungen für New York an, teilte das Unternehmen weiter mit. Serkan Piantino, ein Manager für Entwicklerteams, die für den Chat und die Benachrichtigungen verantwortlich sind, wird den New Yorker Standort leiten.

Facebook hat laut einem Bericht des Senders CNN das Unternehmen Gowalla gekauft. Das Startup betreibt ein standortbezogenes soziales Netzwerk und Apps für mobile Endgeräte. Ein großer Teil des Gowalla-Teams wechselt zum Facebook-Hauptsitz nach Palo Alto und wird an Timeline arbeiten. CNN berief sich auf unternehmensnahe Kreise.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

lottikarotti 05. Dez 2011

Musste auch lachen.. xD


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /