Abo
  • Services:

Mobiltelefon-Spähsoftware: Carrier IQ bestreitet Sammlung vertraulicher Daten

Der Anbieter von Carrier IQ bestreitet, vertrauliche Daten von Mobiltelefonbesitzern zu sammeln. Was sonst die Mobilfunknetzbetreiber sammeln, bleibt allerdings unklar. Deutsche Kunden können aber wohl aufatmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Carrier IQ bestreitet Datensammlung.
Carrier IQ bestreitet Datensammlung. (Bild: Golem.de)

Carrier IQ bestreitet, vertrauliche Daten von Mobiltelefonen zu sammeln. Das erklärte Andrew Coward von Carriers Marketingabteilung All Things Digital. Die gleichnamige Software Carrier IQ befindet sich auf über 140 Millionen Mobiltelefonen. Jüngst wurde bekannt, dass die Software auch vertrauliche Daten mitschneiden soll. So protokolliert die Software die Inhalte von allen SMS-Nachrichten und alle Eingaben auf verschlüsselten Webseiten.

 
Video: Carrier IQ - Funktionsweise

Inhalt:
  1. Mobiltelefon-Spähsoftware: Carrier IQ bestreitet Sammlung vertraulicher Daten
  2. Keine Hinweise auf Carrier IQ auf Mobiltelefonen in Deutschland

Coward bestätigte zwar, dass die Software diese Daten empfängt, bestritt aber trotz der vorliegenden Videobeweise, dass sie von der Carrier-IQ-Software aufgenommen werden. Allerdings machte er keine genauen Angaben dazu, welche Daten die Carrier-IQ-Software speichert. Er erklärte auch nicht, warum vertrauliche Daten von der Carrier-IQ-Software überhaupt ausgelesen werden.

Denn laut dem Hersteller von Carrier IQ dient die Software des Unternehmens ausschließlich dazu, Probleme in Mobilfunknetzwerken ausfindig zu machen. Carrier IQ sammelt dazu Daten auf dem Mobiltelefon und übermittelt diese an den Mobilfunknetzbetreiber. Eingaben auf verschlüsselten Webseiten müssten dazu in keinem Fall ausgelesen werden.

AT&T, Sprint und T-Mobile nutzen Carrier IQ

Nach den derzeit vorliegenden Informationen befindet sich die Carrier-IQ-Software auf Mobiltelefonen, die bei den US-Mobilfunknetzbetreibern AT&T, Sprint und T-Mobile gekauft wurden. Der US-Mobilfunknetzbetreiber Verizon Wireless versichert, dass auf keinem beim Netzbetreiber gekauften Mobiltelefon die Carrier-IQ-Software läuft.

Keine Hinweise auf Carrier IQ auf Mobiltelefonen in Deutschland 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Der Kaiser! 06. Dez 2011

http://androidsecuritytest.com/features/logs-and-services/loggers/carrieriq/

Der Kaiser! 04. Dez 2011

"Welche Daten [überträgt] die Carrier-IQ-Software[?]"

oli_p_aus_e 03. Dez 2011

Mein Galaxy S Plus hat das auch nicht laut Carrier IQ Detector. Vielleicht probier ich es...

fsLnnnTT 03. Dez 2011

Auf heise.de ist unter http://www.heise.de/newsticker/meldung/Carrier-IQ-Ein-Detector...

c3rl 02. Dez 2011

Mein gewinnorientiertes Unternehmen mit 80 Mitarbeitern macht das anders, ja. Bei uns...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /