• IT-Karriere:
  • Services:

Mobiltelefon-Spähsoftware: Carrier IQ bestreitet Sammlung vertraulicher Daten

Der Anbieter von Carrier IQ bestreitet, vertrauliche Daten von Mobiltelefonbesitzern zu sammeln. Was sonst die Mobilfunknetzbetreiber sammeln, bleibt allerdings unklar. Deutsche Kunden können aber wohl aufatmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Carrier IQ bestreitet Datensammlung.
Carrier IQ bestreitet Datensammlung. (Bild: Golem.de)

Carrier IQ bestreitet, vertrauliche Daten von Mobiltelefonen zu sammeln. Das erklärte Andrew Coward von Carriers Marketingabteilung All Things Digital. Die gleichnamige Software Carrier IQ befindet sich auf über 140 Millionen Mobiltelefonen. Jüngst wurde bekannt, dass die Software auch vertrauliche Daten mitschneiden soll. So protokolliert die Software die Inhalte von allen SMS-Nachrichten und alle Eingaben auf verschlüsselten Webseiten.

 
Video: Carrier IQ - Funktionsweise

Inhalt:
  1. Mobiltelefon-Spähsoftware: Carrier IQ bestreitet Sammlung vertraulicher Daten
  2. Keine Hinweise auf Carrier IQ auf Mobiltelefonen in Deutschland

Coward bestätigte zwar, dass die Software diese Daten empfängt, bestritt aber trotz der vorliegenden Videobeweise, dass sie von der Carrier-IQ-Software aufgenommen werden. Allerdings machte er keine genauen Angaben dazu, welche Daten die Carrier-IQ-Software speichert. Er erklärte auch nicht, warum vertrauliche Daten von der Carrier-IQ-Software überhaupt ausgelesen werden.

Denn laut dem Hersteller von Carrier IQ dient die Software des Unternehmens ausschließlich dazu, Probleme in Mobilfunknetzwerken ausfindig zu machen. Carrier IQ sammelt dazu Daten auf dem Mobiltelefon und übermittelt diese an den Mobilfunknetzbetreiber. Eingaben auf verschlüsselten Webseiten müssten dazu in keinem Fall ausgelesen werden.

AT&T, Sprint und T-Mobile nutzen Carrier IQ

Nach den derzeit vorliegenden Informationen befindet sich die Carrier-IQ-Software auf Mobiltelefonen, die bei den US-Mobilfunknetzbetreibern AT&T, Sprint und T-Mobile gekauft wurden. Der US-Mobilfunknetzbetreiber Verizon Wireless versichert, dass auf keinem beim Netzbetreiber gekauften Mobiltelefon die Carrier-IQ-Software läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript
Keine Hinweise auf Carrier IQ auf Mobiltelefonen in Deutschland 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-20%) 39,99€

Der Kaiser! 06. Dez 2011

http://androidsecuritytest.com/features/logs-and-services/loggers/carrieriq/

Der Kaiser! 04. Dez 2011

"Welche Daten [überträgt] die Carrier-IQ-Software[?]"

oli_p_aus_e 03. Dez 2011

Mein Galaxy S Plus hat das auch nicht laut Carrier IQ Detector. Vielleicht probier ich es...

fsLnnnTT 03. Dez 2011

Auf heise.de ist unter http://www.heise.de/newsticker/meldung/Carrier-IQ-Ein-Detector...

c3rl 02. Dez 2011

Mein gewinnorientiertes Unternehmen mit 80 Mitarbeitern macht das anders, ja. Bei uns...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /