Abo
  • Services:

NoSQL: CouchDB lebt

Dem Apache-Projekt CouchDB geht es gut, schreibt Projektleiter Jan Lehnardt in einer E-Mail, nachdem Ubuntu-Sponsor Canonical angekündigt hat, bei seinem Cloudspeicher Ubuntu One künftig auf CouchDB zu verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Es geht auch ohne Ubuntu One mit CouchDB weiter.
Es geht auch ohne Ubuntu One mit CouchDB weiter. (Bild: Apache CouchDB)

CouchDB sei den Herausforderungen von Ubuntu One nicht gewachsen, begründeten die Ubuntu-Entwickler ihre Abkehr von der freien NoSQL-Datenbank. Die bisher eingesetzte CouchDB-Lösung sei den Millionen von Nutzern nicht gewachsen und verursache zu viel Last auf leistungsschwachen Client-PCs, erklärte Canonical.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Mit der Entscheidung und ihrer Begründung hat Canonical Zweifel an der Leistungsfähigkeit von CouchDB und der Zukunft des Apache-Projekts hervorgerufen. Diesen tritt Projektleiter Jan Lehnardt in seiner E-Mail entgegen: Dem Projekt gehe es gut, es stehe keinesfalls vor dem Aus.

Laut Lehnardt hält das CouchDB-Team seine Datenbank noch immer für die perfekte Lösung für Ubuntu One. Dass dies aus Canonicals Sicht anders ist, habe andere Gründe: So habe das unter anderem von Lehnardt gegründete Unternehmen Couchbase in den letzten Jahren eng mit Canonical zusammengearbeitet und dabei einige Patches entwickelt, um CouchDB an bestimmte Nutzungsszenarien in Ubuntu One anzupassen. Diese Patches seien mit der Zeit aber immer weiter vom eigentlichen CouchDB-Code abgewichen, so dass es immer schwieriger wurde, diese Patches an neue CouchDB-Versionen anzupassen.

Vor kurzem habe Canonical dann entschieden, diese Praxis nicht weiterzuführen und stattdessen mit U1DB die Entwicklung eines datenbankunabhängigen APIs zu beginnen. Diese Entscheidung respektiere man, sagte Lehnardt.

Lehnardt betont, dass Couchbase nicht als Unternehmen hinter CouchDB zu betrachten sei. Zwar beschäftige Couchbase einige CouchDB-Entwickler, CouchDB sei aber ein Apache-Projekt, an dem sich auch die bei Couchbase angestellten Entwickler als Einzelpersonen beteiligten. Auf ähnliche Art und Weise unterstützen auch Cloudant, Enki Multimedia, Iris Couch und andere Unternehmen das Projekt.

Laut Lehnardt wird CouchDB auch weiterhin neue Versionen seiner NoSQL-Datenbank veröffentlichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

C. Stubbe 02. Dez 2011

CouchDB ist halt nicht webscale


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /