Abo
  • Services:
Anzeige
Sonos Controller auf dem Amazon Kindle Fire
Sonos Controller auf dem Amazon Kindle Fire (Bild: Sonos)

Firmware 3.6: Sonos' Wireless-Hi-Fi-System nun mit AAC+ und Appstore

Sonos Controller auf dem Amazon Kindle Fire
Sonos Controller auf dem Amazon Kindle Fire (Bild: Sonos)

Sonos aktualisiert die Systemsoftware für seinen Zoneplayer sowie das Play:3 und Play:5 auf die Version 3.6. Damit kann nun auch AAC+ wiedergegeben werden, eine Art Appstore für neue Musikdienste ist hinzugekommen und die Fernsteuerung ist nun auch mit Android-Tablets möglich.

Sonos' Systemsoftware 3.6 gibt Betreibern von Musikdiensten einen einfacheren Zugang zu den Zoneplayern, dem Play:3 und dem Play:5. Dazu müssen sie sich nur unter musicpartners.sonos.com bewerben, werden kurz auf Legalität ihres Angebots hin überprüft und können dann über ein Webinterface und die zugehörige API eigene Apps bauen. Die können Kunden dann über Sonos Labs bereits ausprobieren, wenn sie sich noch im Betatest befinden. Interessant wäre das nicht nur für Musikdienste, sondern auch für Hörbuchanbieter und Podcast-Portale.

Anzeige
  • Neuer Sonos Controller im Android-Tablet Kindle Fire (Bild: Sonos)
  • Neuer Sonos Controller im Android-Tablet Kindle Fire (Bild: Sonos)
Neuer Sonos Controller im Android-Tablet Kindle Fire (Bild: Sonos)

Nach einer weiteren Überprüfung durch Sonos können die Streamingangebote auch regulär über die Musikdiensteauswahl des Sonos Controller gewählt werden. Ob Beta oder finale Streaming-App: Der vom Kunden installierte Dienst taucht im Hauptmenü auf und lässt sich damit schnell auswählen. Für Deutschland bisher noch nicht relevant: Das Interface für den schwedischen Musikdienst Spotify wurde mit dem Update ebenfalls verbessert.

Zusätzlich zu den bereits unterstützten Audiokompressionsformaten bringt Sonos seinem Wireless-Hi-Fi-Musiksystem mit dem Update auch die Wiedergabe von AAC+ bei.

Passend zur Veröffentlichung der neuen Systemsoftware 3.6 bietet auch die Android-Version der Fernsteuerungssoftware Sonos Controller Neues. So unterstützt sie mittlerweile denselben Funktionsumfang wie die ebenfalls aktualisierte iOS-App für iPad, iPhone und iPod touch - etwa auch den Wecker, ein Musikdateimanagement und die Twitter-Unterstützung - und ist auch auf die größeren Bildschirme von Android-Tablets angepasst.

Das Softwareupdate für die Zoneplayer, das Play:3 und das Play:5, kann wie üblich über den Sonos Controller ausgeführt werden.


eye home zur Startseite
Lars_Kleter 01. Dez 2011

Hoffen wir einfach mal, dass du nicht der nächste Sonos-Chef wirst. Du würdest...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  2. ANSYS Germany GmbH, Hannover
  3. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  4. TUI Group, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  2. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00

  3. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:28

  4. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Pjörn | 02:05

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Pjörn | 01:37


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel