Redesign: Google ersetzt schwarzen Menübalken durch Drop-down-Menü

Google schafft nach einem halben Jahr das schwarze Menü im Kopf der Startseite wieder ab. Es wird ersetzt durch ein Drop-down-Menü.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Startseite: Drop-down-Menü ersetzt horizontales Menü.
Google-Startseite: Drop-down-Menü ersetzt horizontales Menü. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google will das schwarze Menü im Kopf der Seite wieder abschaffen. Es werde durch ein Drop-down-Menü ersetzt, schreibt Eddie Kessler, technischer Leiter bei Google, im Blog des Unternehmens.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Support / Helpdesk
    Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
Detailsuche

Das neue Menü versteckt sich hinter dem Logo des Unternehmens links neben dem Suchfeld. Es klappt aus, wenn der Nutzer mit der Maus über den Schriftzug fährt. Darüber kann der Nutzer Funktionen wie Google News, Google Maps oder den Übersetzer aufrufen.

Wann das neue Design eingeführt wird, ist noch nicht bekannt. Das schwarze Menü hatte Google erst vor knapp einem halben Jahr eingeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lolwut 01. Dez 2011

Hatte auch gehofft, die würden den anpassbar machen. Fand die Menüleiste super. Bis jetzt...

harrycaine 01. Dez 2011

Mir hat der schwarze Balken auch ganz gut gefallen. Was die Dropdown-Box jetzt verbessern...

razer 01. Dez 2011

touchdisplay & hover ist aber der horror, immerhin schweift man da nicht zufällig mit der...

razer 01. Dez 2011

auch aufn touch-devices wird das ganze erschwert... hover is nichmehr so gut wies mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /