Abo
  • Services:

Virtualisierung: Xen für ARM

Einige Citrix-Entwickler haben den Hypervisor Xen auf ARMs Cortex-A15 portiert. Noch handelt es sich dabei um einen Proof of Concept.

Artikel veröffentlicht am ,
Xen auf ARMs Cortex-A15 portiert
Xen auf ARMs Cortex-A15 portiert (Bild: Xen.org)

Mit dem Ziel, herauszufinden, wie Xen die Virtualisierungserweiterungen der Architektur ARM v7+ am besten unterstützen kann, haben einige bei Citrix angestellte Entwickler den Hypervisor Xen auf ARMs Chipdesign Cortex-A15 portiert, kündigte Stefano Stabellini in der Linux-Kernel-Mailingsliste an.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. ETAS, Stuttgart

Die Portierung basiert auf dem Entwicklerzweig Xen-Unstable und wurde von Grund auf neu geschrieben, um die neuen Funktionen des Cortex-A15 zu nutzen, darunter auch dessen Virtualisierungserweiterungen. Das bedeutet aber auch, der Code läuft nur auf CPUs, die alle Funktionen bieten, und nicht auf älteren ARM-Designs.

Derzeit ist es möglich, eine auf Linux 3.0 basierende virtuelle Maschine (dom0) bis zum Shell-Prompt zu booten. Im nächsten Schritt sollen auch die zugehörigen Werkzeuge portiert und die Möglichkeit zur Ausführung mehrerer Gastsystem geschaffen werden.

Künftig wollen die Entwickler auch ARMv8 und 64-Bit-Unterstützung umsetzen. Da die Portierung mit wenig Aufwand verbunden war - die Entwickler um Stabellini haben erst vor drei Monaten damit begonnen -, wollen sie ihren Code möglichst schnell in Xen-Unstable integrieren.

Der Code ist über das Git-Rpository des Xen-Projekts verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  2. 86,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /