Abo
  • Services:

Virtualisierung: Xen für ARM

Einige Citrix-Entwickler haben den Hypervisor Xen auf ARMs Cortex-A15 portiert. Noch handelt es sich dabei um einen Proof of Concept.

Artikel veröffentlicht am ,
Xen auf ARMs Cortex-A15 portiert
Xen auf ARMs Cortex-A15 portiert (Bild: Xen.org)

Mit dem Ziel, herauszufinden, wie Xen die Virtualisierungserweiterungen der Architektur ARM v7+ am besten unterstützen kann, haben einige bei Citrix angestellte Entwickler den Hypervisor Xen auf ARMs Chipdesign Cortex-A15 portiert, kündigte Stefano Stabellini in der Linux-Kernel-Mailingsliste an.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. SWM Services GmbH, München

Die Portierung basiert auf dem Entwicklerzweig Xen-Unstable und wurde von Grund auf neu geschrieben, um die neuen Funktionen des Cortex-A15 zu nutzen, darunter auch dessen Virtualisierungserweiterungen. Das bedeutet aber auch, der Code läuft nur auf CPUs, die alle Funktionen bieten, und nicht auf älteren ARM-Designs.

Derzeit ist es möglich, eine auf Linux 3.0 basierende virtuelle Maschine (dom0) bis zum Shell-Prompt zu booten. Im nächsten Schritt sollen auch die zugehörigen Werkzeuge portiert und die Möglichkeit zur Ausführung mehrerer Gastsystem geschaffen werden.

Künftig wollen die Entwickler auch ARMv8 und 64-Bit-Unterstützung umsetzen. Da die Portierung mit wenig Aufwand verbunden war - die Entwickler um Stabellini haben erst vor drei Monaten damit begonnen -, wollen sie ihren Code möglichst schnell in Xen-Unstable integrieren.

Der Code ist über das Git-Rpository des Xen-Projekts verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /