• IT-Karriere:
  • Services:

Route9.js: VP8-Decoder in Javascript

Benjamin Schwartz hat einen VP8-Decoder in Javascript umgesetzt. Damit lassen sich mit dem in WebM genutzten freien Videocodec VP8-codierte Videos direkt im Browser abspielen, auch wenn dieser das Format nicht unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
VP8-Decoder in Javascript
VP8-Decoder in Javascript (Bild: Route.js)

Beeindruckt von Michael Bebenitas Broadway.js, einem in Javascript umgesetzten H.264-Decoder, hat sich Benjamin Schwartz darangemacht, ein WebM-Gegenstück zu Broadway.js umzusetzen, einen VP8-Decoder in Javascript, den er Route9.js nennt.

Stellenmarkt
  1. BROCKHAUS AG, Lünen
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Route9.js basiert auf dem Code von Broadway.js, Schwartz hat nach eigenen Angaben lediglich den H.264-spezifischen Code entfernt und durch Code aus den Bibliotheken libvpx und libnestegg ersetzt.

Laut Schwartz funktioniert Route9.js eher rudimentär und es fehlen noch einige wichtige Funktionen, darunter Seeking, das in Broadway.js umgesetzt ist. Auch mit der Motion Compensation gibt es noch Probleme, Schwartz vermutet einen Bug in Emscripten. Er hofft, dass sich andere seines Codes annehmen, da er sich wieder seiner Doktorarbeit widmen müsse.

Eine Demo von Route9.js ist unter xiph.org zu finden. Grundlage sowohl für Route9.js als auch für Broadway.js ist Emscripten von Alon Zakai, mit dem sich von LLVM erzeugter Bytecode in Javascript umwandeln lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 6,99€
  4. 16,29€

GodsBoss 02. Dez 2011

Und Peter und Karl nennen ihre jeweils eigenen, voneinander unabhängigen H.264...

WebP-User 30. Nov 2011

Eine WebP Unterstützung gibt es seit kurzer Zeit auch in Javascript und das für alle...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /