Android-Tablet: Apple geht gegen das Galaxy Tab 10.1N in Deutschland vor

Apple geht auch gegen Samsungs modifiziertes Galaxy Tab 10.1N in Deutschland vor, berichtet Dow Jones Newswire. Samsung hat das Galaxy Tab 10.1 modifiziert, um das vom Landgericht Düsseldorf verhängte Verkaufsverbot zu umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Tab 10.1N
Galaxy Tab 10.1N (Bild: Samsung)

Laut einem Bericht von Dow Jones Newswire hat Apple auch gegen Samsungs neues Galaxy Tab 10.1N beim Landgericht Düsseldorf eine einstweilige Verfügung beantragt, mit dem Ziel, auch den Verkauf des modifizierten Modells in der EU zu verbieten.

  • Galaxy Tab 10.1N von Samsung
  • Galaxy Tab 10.1N von Samsung
  • Galaxy Tab 10.1N von Samsung
Galaxy Tab 10.1N von Samsung
Stellenmarkt
  1. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
  2. Digital Solutions Manager (m/w/d)
    P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG, München
Detailsuche

Dem Bericht zufolge hat das Gericht für den 22. Dezember 2011 eine Anhörung angesetzt. Bis dahin kann Samsung das Galaxy Tab 10.1N weiterhin verkaufen. Im Verfahren zum Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1 steht am 20. Dezember 2011 eine Berufungsverhandlung an.

Das Galaxy Tab 10.1N hat Samsung nur optisch modifiziert, im Inneren steckt die gleiche Technik wie beim Original: Neben dem Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz Taktfrequenz sind 1 GByte RAM vorhanden. Das Galaxy Tab 10.1N ist nach wie vor 8,6 mm dünn, hat aber einen neuen Rahmen erhalten, der deutlich wulstiger aussieht. Er ist an den schmalen Seiten des 10,1-Zoll-Tablets breiter und auch die Lautsprecheröffnungen sind nun von vorne deutlich auszumachen.

In einigen Onlineshops ist das neue Galaxy Tab 10.1N seit einigen Tagen bereits erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


neocron 05. Dez 2011

Du willst es gar nicht verstehen ... daher versuch ich gar nicht erst es dir zu vermitteln!

aivilon 05. Dez 2011

> 9k

y.m.m.d. 02. Dez 2011

Ehm, doch. Allerhöchstens noch am Befehlssatz und der Wortbreite. Das macht die Hardware...

y.m.m.d. 02. Dez 2011

+1 für diesen und deinen vorherigen Beitrag ;D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /