Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Vorabversion des IE10 nur für Windows 8
Neue Vorabversion des IE10 nur für Windows 8 (Bild: Microsoft)

Windows 8: Internet Explorer 10 Platform Preview 4 kann mehr HTML5

Neue Vorabversion des IE10 nur für Windows 8
Neue Vorabversion des IE10 nur für Windows 8 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat eine vierte Platform Preview Internet Explorer 10 veröffentlicht, die einige neue HTML5-Funktionen enthält. Zu den Neuerungen zählen Unterstützung für CORS, das File API Writer und Typed Arrays in Javascript.

Die mittlerweile vierte Platform Preview des Internet Explorer 10 (IE10) steht ausschließlich für die Developer Preview von Windows 8 zum Download bereit. Die neue Vorabversion soll die Geschwindigkeit von Webapplikationen steigern können.

Die neue Version des IE10 unterstützt unter anderem CORS (Cross Origin Resource Sharing), um die Sicherheit von XMLHttpRequest zu erhöhen und Daten zwischen Applikationen unterschiedlicher Domains auszutauschen. Ebenfalls neu ist die Unterstützung des blobBuilder aus dem File API Writer. Entwickler können damit große Binärobjekte manipulieren. In einer Demo zeigt Microsoft, wie sich damit Bildformate anzeigen lassen, die der Browser selbst nicht unterstützt, wie beispielsweise PCX.

Anzeige

Zudem unterstützt der IE10 nun typisierte Arrays (typed arrays), wie sie Firefox seit der Version 4 bietet. Damit lassen sich typisierte Daten effizienter speichern und verarbeiten.

Mit der neuen CSS-Eigenschaft "User Select" sollen Entwickler festlegen können, wie Nutzer bestimmte Teile einer Website auswählen können. Damit können Entwickler beispielsweise verhindern, dass bestimmte Teile einer Webapplikation mit der Maus markiert werden können.

In Sachen HTML5-Video führt Microsoft Unterstützung für Untertitel ein, die sich per Timecode zeitgesteuert anzeigen lassen.

  • Internet Explorer 10 Platform Preview 4 mit CORS für XMLHttpRequest
  • Internet Explorer 10 Platform Preview 4 mit Typed Arrays und neuen File-APIs
  • Internet Explorer 10 Platform Preview 4 unterstützt CSS User-Select.
Internet Explorer 10 Platform Preview 4 mit CORS für XMLHttpRequest

Mit der Platform Preview 4 des Internet Explorer 10 führt Microsoft auch einen überarbeiteten Quirksmode ein, in dem der Browser ältere Seiten rendert. Er soll in der neuen Version kompatibler mit den entsprechenden Modi von Firefox, Chrome, Safari und Opera arbeiten. So lassen sich nun mehr HTML5-Funktionen in Seiten verwenden, die im Quirksmode dargestellt werden, darunter die HTML5-Elemente Audio, Video und Canvas.

Der Internet Explorer 10 Platform Preview 4 kann ab sofort unter ie.microsoft.com/testdrive für die Developer Preview von Windows 8 heruntergeladen werden. Mit dem Erscheinen von Windows 8 sollen alle neuen Funktionen des IE10 auch den neuen Metro-Apps zur Verfügung stehen. Eine Übersicht der Neuerungen gibt das Dokument Internet Explorer 10 Guide for Developers.

Microsoft hat zugleich 118 neue Tests an das W3C zur Integration in dessen HTML5-Testsuite übermittelt.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 30. Nov 2011

Es wurde beim Konvertieren des Videos der Deinterlacer falsch eingestellt. Top Field...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Worldline GmbH, Aachen
  2. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Wassermann AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  2. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  3. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  4. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  5. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  6. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  7. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  8. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  9. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  10. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    TrollNo1 | 15:44

  2. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    jake | 15:44

  3. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 15:42

  4. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Cerdo | 15:42

  5. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Daem | 15:42


  1. 15:55

  2. 15:41

  3. 15:16

  4. 14:57

  5. 14:40

  6. 14:26

  7. 13:31

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel