• IT-Karriere:
  • Services:

Verschwurbelte Einstellungen

An dem Webkit-basierten Browser ist nichts auszusetzen: Das Scrollen erfolgte ohne Ruckler. Auch das Zoomen funktioniert einwandfrei und zügig. Schriften wurden auch bei höchstem Zoomfaktor scharf und ohne Treppen dargestellt. Auch beim Abspielen von eingebetteten Videos gab es keine Aussetzer. Tabbed Browsing beherrscht der Browser nicht, stattdessen muss ein neues Fenster geöffnet werden, das zuvor aktive Fenster landet dann im Taskmanager.

Querformat nur mit links

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main

Wurde der Taskmanager als aktiver Startbildschirm ausgewählt, lässt sich zwischen Webseiten einfach hin- und herschalten. Bei Windows Phone 7.5 werden einzelne Webseiten als Registerkarten im Browser abgelegt und können dort über die Optionen wieder geöffnet werden. Auf dem N9 werden Lesezeichen auf dem ersten Startbildschirm bei den Anwendungsstartern abgelegt. Der Bildschirminhalt wird nur dann im Querformat angezeigt, wenn das Gerät gegen den Uhrzeigersinn gedreht wird. Üblicherweise können moderne Smartphones in beide Richtungen gedreht werden, um den Querformatmodus zu nutzen.

Bei den Einstellungen lassen sich zwischen Windows Phone 7.5 und Meego deutliche Unterschiede feststellen, vor allem bei der Aufbaulogik. Die Optionen für die Stromsparmaßnahmen sind unter Windows Phone 7.5 eindeutig mit einer eigenen Rubrik gekennzeichnet, während sie bei Meego unter "Telefon, Akku" nicht leicht zu finden sind. Einstellungen zum Netzwerk, der Bildschirmhelligkeit und der Lautstärke samt dazugehörigen Profilen lassen sich über einen Tipper auf die allgegenwärtige Statuszeile am oberen Bildschirmrand erreichen.

Erweiterte Optionen

Auch die Einstellungen für den Standby-Bildschirm sind bei Windows Phone 7.5 unter der eindeutigen Bezeichnung "Sperre und Hintergrund" zu finden, während sie unter Meego unter "Display" eingeordnet sind. Unter Windows Phone 7.5 kann hier eingestellt werden, dass die Sperre nur mit einem Passwort aufgehoben werden kann. Die gleiche Option findet sich unter Meego unter "Sicherheit" mit der zusätzlichen Option, eine vertrauenswürdige Person für die Nutzung des Geräts zu definieren, die dann einen eigenen Sicherheitscode erhält. Hier nutzt Meego die Multiuser-Fähigkeiten von Linux aus.

Auch bei den Einstellungen zur Nutzung des Mobilfunks bietet Meego mehr: Ein Zähler warnt beispielsweise bei der Überschreitung eines vordefinierten Datenlimits oder zählt die Zeit, die für Telefonate aufgewendet wurde. Die Sprachqualität des N9 ist in Ordnung. Die virtuelle Tastatur hat im Unterschied zu Windows Phone 7.5 deutsche Umlaute integriert, lediglich das "ß" fehlt, das wie bei anderen Systemen bei längerem Drücken auf die "s"-Taste zur Auswahl erscheint.

Inkonsistenter Datenzugriff

Der Zugriff auf Daten ist unter Meego nicht konsistent. Während bei Windows Phone 7.5 und Android sämtliche Mediendaten den jeweiligen Anwendungen automatisch zugeordnet werden, greifen unter Meego Anwendungen nur auf bestimmte Ordner zu. So lassen sich beispielsweise mit dem N9 aufgenommene Videos nicht mit der Videoapplikation abspielen, sondern nur über die Galerieanwendung, die auch als Bildbetrachter dient. Weitere Bilder lassen sich aus dem Ovi-Store beziehen, der allerdings nur wenige spannende Applikationen für Meego bietet.

Das N9 meldet sich beim Betriebssystem als USB-Massenspeicher an und lässt sich somit problemlos über den Dateimanager mit Musik, Videos oder Bildern bestücken. Allerdings kann kopierte Musik so nicht als Klingelton verwendet werden. Dafür wird die Software Nokia Link benötigt. Die Anwendungen PC Suite oder Ovi Suite funktionieren mit dem N9 nicht.

Kein Zugriff auf den Google-Kalender

Das N9 kann sich mit einem Exchange-Server verbinden, um E-Mails sowie Kontakt- und Kalenderdaten zu synchronisieren. Auch auf diverse Google-Dienste, etwa Mail und Talk, kann das N9 zugreifen. Allerdings lassen sich Kalenderdaten von Google nur mühselig über Caldav abgleichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Meego mit WischgestenVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

golam 10. Jul 2012

wobei pixel ja kein maß ist sondern ein zustand. wie kartoffel XD

blubberlutsch 05. Mai 2012

ich find die icons klasse, weiß gar nicht was ihr habt :)

Endwickler 05. Dez 2011

Das betrifft alle Betriebssysteme. Oder glaubst du ernsthaft, dass in 20 Jahren noch die...

Geigenzaehler 02. Dez 2011

Bei uns gibts die 64 GB Version fuer um die Fr. 600.--. Digitec hats fuer Fr. 609...

redex 01. Dez 2011

Und Nokia hatte es lange vorher Marktreif und geradezu brilliant umgesetzt, war aber zu...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /