Abo
  • IT-Karriere:

Let's go Island 3D: Erstes 3D-Arcade-Game ohne Brille

Let's go Island 3D von Sega ist das erste 3D-Arcade-Spiel, das eine räumliche Darstellung ohne Brille bietet. Seit kurzem wird es weltweit vertrieben, nachdem es in Japan bereits erfolgreich zum fröhlichen Ballern einlädt.

Artikel veröffentlicht am ,
Let's go Island 3D - wird nun auch außerhalb Japans verkauft
Let's go Island 3D - wird nun auch außerhalb Japans verkauft (Bild: Sega)

Der erste brillenlose 3D-Spielautomat von Sega, Let's go Island 3D, ist ab sofort weltweit erhältlich. Ein Sega-Sprecher bezeichnete Let's go Island 3D gegenüber Golem.de als "überzeichneten Comic-Lightgun-Shooter auf einer knallbunten Insel".

 
Video: Let's go Island 3D von Sega

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Zwei Spieler müssen dabei, wie in der 2D-Version des Spiels, als amerikanisches Pärchen allerlei angriffslustiges Getier beseitigen, das ihnen den Urlaub auf einer tropischen Insel vermiesen will. Das Arcadegame bietet nicht nur ein brillenloses 3D-Display und Lightguns, sondern kann als Überraschungseffekt aus vier verschiedenen Positionen Luft auf die Spieler blasen.

In Japan wird Let's go Island 3D bereits seit Juli 2011 etwa in Spielhallen aufgestellt. Mehrere hundert der Geräte sollen bereits verkauft worden sein. Der darin verbaute autostereoskopische Flachbildschirm mit einer Bildschirmdiagonale von 132 Zentimetern stammt von Segas Partner 3D International (3DI). Laut 3DI zieht Let's go Island 3D deutlich mehr Kunden an als 2D-Arcade-Spiele.

  • Segas brilllenloser 3D-Spielautomat Let's go Island 3D (Bild: Sega/3DI)
Segas brilllenloser 3D-Spielautomat Let's go Island 3D (Bild: Sega/3DI)

"Wir sind sehr stolz auf diesen Erfolg und freuen uns auf zukünftige Entwicklungen im brillenfreien 3D-Markt", so Hiroshi Yagi, Senior Consultant für 3D-Projekte bei Segas Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Ein Preis für Let's go Island 3D wurde bisher nicht genannt, er dürfte aber schätzungsweise deutlich über 10.000 Euro liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /